Logo


Polizeireport

Unfall auf A 81

Hoher Schaden entstand bei einem Unfall auf der A 81 bei Möglingen. Am Freitagspätnachmittag, kurz vor 18 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Fahrer eines Audi auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Ludwigsburg-Süd in Fahrtrichtung Stuttgart. Auf dem Verzögerungsstreifen zur Ausfahrt Ludwigsburg-Süd erkannte der 32-Jährige zu spät, dass dort ein Golf verkehrsbedingt halten musste und fuhr vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, so heißt es im Polizeibericht, auf den Golf auf. Der Golf wurde darauf auf den vor ihm stehenden BMW einer 53-jährigen Fahrerin geschoben. Der 24-jährige Fahrer sowie die 24-jährige Beifahrerin des VW wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Die Beifahrerin musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden beläuft sich auf 55 000 Euro. Sowohl der Audi als auch der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehren aus Asperg und Möglingen waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 20 Feuerwehrleuten, das THW mit einem Fahrzeug und drei Mann, ein Rettungswagen sowie zwei Streifenbesatzungen der Verkehrspolizeidirektion an der Unfallstelle. Die Bildung einer Rettungsgasse wurde über den Verkehrswarnfunk mitgeteilt. Die Einsatzkräfte stellten jedoch fest, dass diese nicht durchgehend gebildet wurde.

Schwerverletzter Motorradfahrer

Schwere Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 1704 zu. Ein 84 Jahre alter Mercedes-Fahrer wollte kurz nach 16 Uhr von einem Feldweg nach links in die Kreisstraße in Richtung Münchingen einbiegen. Dabei übersah er laut Polizeibericht den in Richtung Ditzingen fahrenden Motorradfahrer, der trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Der 26 Jahre alte Motorradfahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Neben einem Rettungshubschrauber waren ein Rettungswagen sowie ein Notarzt im Einsatz.

An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe in Höhe von rund 8 000 Euro. Das BMW-Krad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (red)