Logo

Kriminalität
Sportschütze aus dem Kreis Ludwigsburg hortet Kalaschnikow und andere verbotene Waffen

Bei der Durchsuchung finden die Beamten neben legalen Waffen auch eine ungenehmigte Maschinenpistole mit Schalldämpfer, eine Doppelflinte und ein Repetiergewehr. Bild: Zollfahndungsamt Stuttgart
Bei der Durchsuchung finden die Beamten neben legalen Waffen auch eine ungenehmigte Maschinenpistole mit Schalldämpfer, eine Doppelflinte und ein Repetiergewehr. Bild: Zollfahndungsamt Stuttgart
Ermittler stoßen bei ihrer Fahndung zudem auf weitere illegale Waffen. Der mutmaßliche Täter, der 67 Jahre alt ist, soll sich teils im Ausland eingedeckt haben.

Kreis Ludwigsburg. Ermittler haben bei einem Sportschützen aus dem Kreis Ludwigsburg ein Sturmgewehr des Typs Kalaschnikow und andere illegale Waffen gefunden. Wie Zollfahnundungsamt und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, soll der 67-Jährige die Kriegswaffen und Munition teils im Ausland erworben und nach Deutschland geschmuggelt haben. Der Verdächtige besitzt seit 2018 eine waffenrechtliche Erlaubnis.

Polizei sackt Waffen ein

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in der vergangenen Woche fanden die Beamten nach eigenen Angaben neben legalen Waffen auch eine ungenehmigte Maschinenpistole mit Schalldämpfer, eine Doppelflinte und ein Repetiergewehr. Gegen den Mann wird wegen Verdachts von Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt. Auch seine registrierten legalen Waffen wurden dem Sportschützen vorerst abgenommen.