Logo

Kindstötung

Steinheimerin muss fast fünf Jahre in Haft

Die 30-jährige Steinheimerin, die ihr neugeborenes Baby erstickt hat, muss vier Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Das Landgericht berücksichtigte eine mögliche depressive Störung sowie die Existenzangst der Frau als strafmildernd, ebenso, dass sie gleich am ersten Tag eine Erklärung abgegeben habe. Der Richter kreidete ihr jedoch ihre Leichtfertigkeit bei der Verhütung an. Immerhin war sie bereits sechs Mal schwanger und hatte Sex gegen Geld. (pat)

Heilbronn/Steinheim. Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können.