Logo

Automatensprengung
Versuchte Sprengung von Geldautomat: Angeklagter muss drei Jahre in Haft

Das Landgericht Heilbronn hat die Unterbringung des Mannes in einer Psychiatrie zur Bewährung ausgesetzt. Foto: Gerhard Seybert - stock.adobe.com
Das Landgericht Heilbronn hat die Unterbringung des Mannes in einer Psychiatrie zur Bewährung ausgesetzt. Foto: Gerhard Seybert - stock.adobe.com
Drei Jahre muss ein 30-Jähriger hinter Gitter. Der Angeklagte ist nach Überzeugung des Landgerichts Heilbronn im November bei der letztlich missglückten Sprengung eines Bankautomaten in Erligheim dabei gewesen. Einen ähnlichen Fall in Ottmarsheim kann das Gericht nicht vollständig aufklären. Hier spricht es den jungen Mann frei.