Logo

Besigheim

„Vertreibung aus dem Paradies“ im Hinterhof

Foto: Alfred Drossel
Foto: Alfred Drossel

Am Freitag und Samstag hat das Hinterhofkollektiv 18/04 im Hof des Besigheimer Hotels am Markt die Theaterkomödie „Die Vertreibung aus dem Paradies“. Es spielten Rüdiger Erk als Gott, Maxi Widmayer als Eva, Antoan Penev war Adam und Boris Rodriguez mimte den Teufel. Bernd Herzmann spielte auf dem himmlischen Klavier und Katharina Zipperer war der singende Engel. Anliegen des kleinen Theaters ist es, Besigheim gerade in Zeiten der kulturellen Magerkost zu beleben. „Die Vertreibung aus dem Paradies“ ist eine Adaption des urmenschlichen Urthemas, eben der Vertreibung aus dem Paradies. Bei dessen Neuinterpretation wurde nicht mit Gesellschaftskritik gespart. (ad).