Logo

Lockdown

Was darf ich jetzt noch?

Im Kampf gegen die Coronapandemie mit ihren stark steigenden Infektionszahlen wird von heute an das öffentliche Leben in Baden-Württemberg so weit wie möglich heruntergefahren. Geschäfte müssen schließen, es gelten strikte Ausgangsbeschränkungen – und an Weihnachten wird auch alles anders. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

350_0900_29269_AdobeStock_333928762.jpg

Welche Ausgangsbeschränkungen gelten nun?

Antwort: Die am 12. Dezember eingeführten Regeln gelten weiter. Demnach ist der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung von 20 bis 5 Uhr nur aus triftigen Gründen erlaubt. Dazu zählen etwa Berufsausübung, Arztbesuch, Sterbebegleitung und Gassi gehen. Einkaufen dagegen ist nur von 5 bis 20 Uhr möglich.

Was ist sonst tagsüber möglich?

Antwort: In der Zeit von 5 bis 20 Uhr sind neben den oben genannten Gründen zum Beispiel auch Spielplatzbesuche, Sport und Spazierengehen an der frischen Luft sowie der Besuch religiöser Veranstaltungen erlaubt. Auch Demonstrationen, private Treffen und Tagesausflüge sind möglich.

Wie sehen die allgemeinen Kontaktbeschränkungen aus?

Antwort: Für Treffen in privaten Räumen gilt weiter: insgesamt bis zu fünf Personen aus maximal zwei Haushalten. Kinder bis 14 werden nicht mitgezählt. Private Treffen müssen wegen der Ausgangsbeschränkungen aber so beendet werden, dass eine Rückkehr nach Hause bis 20 Uhr möglich ist. Davon ausgenommen sind Partnerinnen und Partner, sie dürfen natürlich übernachten. Private Treffen im öffentlichen Raum sind nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstands oder einer nicht im Haushalt lebenden Person erlaubt.

Gilt das auch an Weihnachten?

Antwort: Für die Zeit vom 24. bis 26. Dezember gibt es Ausnahmen von den Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Erlaubt sind dann Treffen des eigenen Hausstands mit maximal vier weiteren Personen aus dem engeren Familienkreis. Dazu gehören neben Verwandten gerader Linie auch die Partner von Familienangehörigen. Kinder bis 14 werden nicht mitgezählt. Die Begrenzung auf zwei Haushalte gilt ebenfalls nicht. Wollen sich Freunde und Bekannte treffen, gelten allerdings die allgemeinen Kontaktbeschränkungen.

Und wie ist es an Silvester?

Antwort: An Silvester gibt es bislang keine Ausnahmen von den allgemeinen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Feuerwerk im öffentlichen Raum ist untersagt. Für Pyrotechnik gilt ein Verkaufsverbot.

Dürfen Hotels Gäste aufnehmen, die ihre Familien besuchen?

Antwort: Ja, Hotelübernachtungen für Familienbesuche sind in der Zeit vom 23. bis 27. Dezember bisher noch möglich.

Dürfen zu Weihnachten auch Gottesdienste stattfinden?

Antwort: Ja, es müssen aber die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Verboten ist allerdings das Singen.

Welche Geschäfte dürfen öffnen?

Antwort: Der Lebensmittelhandel, Wochenmärkte, Direktvermarkter, Apotheken Reform- und Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Kfz- und Fahrradwerkstätten, Banken, Poststellen, Reinigungen und Tierbedarfsmärkte. (ioa)

Info: Weitere Fragen werden auf www.baden-wuerttemberg.de beantwortet.