Logo

Zu viert beim Supertalent

Zwei junge Tanzpaare der Tanzschule Royal Dance aus Remseck sind dieses Jahr zusammen bei der Talentsendung von RTL vertreten

Die vier Tänzer mit ihren beiden Trainern.Foto: privat
Die vier Tänzer mit ihren beiden Trainern. Foto: privat

Remseck. Vier junge Tänzer kommen bei der RTL-Sendung „Das Supertalent“ in das Finale. Letzte Woche gab es dafür das Daumen-hoch der Jury.

Der Auftritt in der Talentshow ist nicht ihre erste Darbietung im Fernsehen. Schon vor ein paar Monaten haben sie mit ihren Trainern Victoria Kleinfelder-Cibis und Andrzej Cibis vom Remsecker Tanzstudio Royal Dance einen Auftritt bei der RTL-Tanzsendung „Let’s Dance Profi-Challenge“ gehabt.

Die vier jungen Talente sind: Philipp Baal und Letizia Lis (beide 9 Jahre alt) sowie David Baal und Eliana Heinrich (11 und 10 Jahre alt). Trotz ihres jungen Alters können sie alle auf mehrere Jahre Tanzerfahrung zurückblicken. Letizia tanzt, seit sie vier Jahre alt ist, ihr Partner Philipp, seit er sechs ist. Seit zweieinhalb Jahren tanzen die beiden miteinander. Dieses Jahr wurden die beiden Vizelandesmeister in lateinamerikanischen Tänzen. David und Eliana tanzen erst seit eineinhalb Jahren miteinander, doch sind auch sie schon erfahren: Eliana tanzt, seit sie dreieinhalb Jahre alt ist, und David, seit er sieben ist. Während Davids liebster Tanz in Latein der Jive ist, gefällt dem Rest der Truppe Samba in dieser Kategorie. Bei den Standardtänzen gibt es weniger Einigkeit: Letizia mag Quickstepp, David Slow Fox und Philipp und Eliana haben den langsamen Walzer als ihren Favoriten.

Während Eliana in Pattonville wohnt, haben es die übrigen drei weiter zu ihrer Tanzschule: Die Brüder David und Philipp kommen aus Böblingen, Letizia aus Weil der Stadt. Ihre Trainerin, Victoria Kleinfelder-Cibis, zieht sie nach Remseck. Sie legt Wert darauf, das die Kinder ihr tänzerisches Können entwickeln und dabei Spaß an der Sache haben. „Tanzen ist nicht nur ein Sport, es ist Kunst“, sagt sie.

Die Sendung „Let’s Dance“ verfolgen die vier mit Begeisterung. „Für uns wäre es ein Traum, da teilzunehmen“, sagen sie. Weiter geht es für die Vier im Finale am 19. Dezember.

Autor: