möglingen/korntal-münchingen | 16. August 2018

Geduldsprobe für Autofahrer: A 81 gleich zweimal gesperrt

Unfall nach Überholmanöver legt morgendlichen Berufsverkehr in Richtung Stuttgart lahm – Am Nachmittag gerät ein Mehrsitzer wegen eines technischen Defekts in Brand

Nach einem missglückten Überholmanöver landete der Wagen einer 51-Jährigen auf dem Dach.Foto: SDMG/ Dettenmeyer
Nach einem missglückten Überholmanöver landete der Wagen einer 51-Jährigen auf dem Dach.Foto: SDMG/ Dettenmeyer

Zweimal musste die A 81 gestern zeitweise gesperrt werden. Das erste Mal gegen 8 Uhr wegen eines Unfalls bei der Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd, das zweite Mal gegen 14.15 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Zuffenhausen in Fahrtrichtung Heilbronn.

Beim ersten Unfall wurden zwei Autofahrerinnen leicht verletzt und es entstand ein Schaden von rund 24 000 Euro. Laut Polizei wollte eine 51-jährige Autofahrerin in Fahrtrichtung Stuttgart einen Lastwagen überholen. Als sie von der rechten auf die mittlere Spur wechselte, stieß sie mit dem Wagen einer 55-Jährigen zusammen. Vermutlich hatte die 51-Jährige den Toyota übersehen. Der Wagen geriet ins Schleudern und prallte auf dem rechten Fahrstreifen gegen einen Sprinter. Danach überschlug sich der Toyota und blieb auf dem Dach liegen.

Währenddessen kam der Mercedes der 51-Jährigen nach rechts ab. Das Auto prallte schließlich noch mit dem Lastwagen des 40-Jährigen zusammen, den sie eigentlich hatte überholen wollen.

Die beiden Frauen wurden leicht verletzt und wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Ihre Autos mussten abgeschleppt werden.

Die Fahrbahnen mussten deshalb laut Polizei teilweise komplett gesperrt werden, so dass der Verkehr lediglich über den Standstreifen geleitet werden konnte. Dabei entstand ein Rückstau von etwa sechs Kilometern.

Ein brennender VW Crafter machte die zweite Sperrung erforderlich. Der Wagen, der mit sieben Monteuren besetzt war, hatte vermutlich wegen eines technischen Defekts Feuer gefangen. Der Fahrer steuerte den Wagen auf den Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Zuffenhausen, als Rauch aus der Lüftung quoll. Die Männer konnten sich unversehrt in Sicherheit bringen, ein Streifenwagen der Polizei, der zufällig hinter dem Crafter fuhr, sicherte den brennenden Wagen ab.

Während die Feuerwehren aus Ludwigsburg, Korntal-Münchingen und Ditzingen mit 55 Mann den Brand löschten, mussten die Fahrbahnen der A 81 zum Teil komplett gesperrt werden. Der Schaden wird auf 15 000 Euro geschätzt. (red)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: