Weihnachtsmarkt
Ludwigsburg | 14. November 2017

Budenzauber unter Engelsflügeln

Weihnachten ist die Zeit der Traditionen, und so hält man es auch mit dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt. Der findet vom 23. November bis 22. Dezember statt und bietet das, was man von ihm kennt: Engel, Lichterglanz und Budenzauber. Die Veranstalter rechnen mit bis zu einer Million Besucher.

Gestern wurde der Tannenbaum für den Weihnachtsmarkt angeliefert. Er ist im Schwäbisch-Fränkischen Wald gewachsen. Foto: Oliver Bürkle
Gestern wurde der Tannenbaum für den Weihnachtsmarkt angeliefert. Er ist im Schwäbisch-Fränkischen Wald gewachsen. Foto: Oliver Bürkle
Aufbauarbeit auf dem Marktplatz. Foto: Schweizer
Aufbauarbeit auf dem Marktplatz. Foto: Schweizer

Donnerstag nächste Woche ist es so weit. Um 19 Uhr wird Oberbürgermeister Werner Spec den 23. Barock-Weihnachtsmarkt einläuten. Es ist einer der wenigen Weihnachtsmärkte in der Region, der bereits vor dem Totensonntag (26. November) öffnet.

„Unser Dank gilt den Kirchen“, sagt Melanie Mitna, Leiterin Abteilung Veranstaltungen und Märkte im Fachbereich Tourismus & Events Ludwigsburg. Die hätten ihre Zustimmung gegeben, im Gegenzug beginnt das Marktgeschehen an diesem Tag erst um 13 Uhr, und auf Musik wird verzichtet. Ohne grünes Licht vonseiten der Kirchen wäre der Markt weitaus kürzer ausgefallen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Hüttenmaße werden derzeit auf dem Marktplatz eingezeichnet, die Engel stehen bereits und gestern wurde der Tannenbaum (der aus dem Schwäbisch-Fränkischen Wald stammt) angeliefert.

180 Anbieter werden in diesem Jahr an 176 Ständen vertreten sein. Das Angebot reicht von Bienenwachskerzen über Rasierpinsel, von Filzfiguren bis Getreidekissen und von Currywurst bis Empanadas. Ein besonderes Augenmerk haben die Veranstalter in diesem Jahr auf das Kunsthandwerk gelegt. 25 Prozent der Anbieter kommen aus diesem Bereich. Erstmals wird es dieses Jahr unter anderem Etageren aus altem englischen Porzellan und selbst gemachte Sofakissen geben.

Erstmals in diesem Jahr wird der gesamte Bereich rund um die katholische Kirche in das Marktgeschehen eingebunden. Um die Leuchten der Laternen hüllen sich übergroße Weihnachtskugeln und schaffen stimmungsvolles Licht, und die Jugendfarm wird mit ihrem Stand aus der Kirchstraße neben die katholische Kirche umziehen. „Das hat Sicherheitsgründe“, erklärt Mitna. „Es war ein zu großer Pulk, der sich am alten Platz angesammelt hat.“ Im Panikfall hätte es dort kein Durchkommen mehr gegeben. Auf diese Weise entzerrt die Stadtverwaltung die Stände, denn der alte Platz in der Kirchstraße wird nicht neu belegt. Überhaupt gibt es keinen Zuwachs an Ständen, obwohl die Fläche durch die Hinzunahme des Areals um die Dreieinigkeitskirche größer geworden ist. Die Baustelle am evangelischen Dekanat in der Unteren Marktstraße konnte nicht, wie eigentlich geplant, bereits abgebaut werden.

Für Mario Kreh ist es der erste Weihnachtsmarkt als Geschäftsführer des Fachbereichs Tourismus & Events. Er freut sich auf den ein oder anderen Feierabend-Glühwein und zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland. „Die Strahlkraft des Marktes ist enorm.“

Das liegt nicht zuletzt auch am umfassenden Rahmenprogramm auf der Bühne vor der evangelischen Stadtkirche. Figurenspieler, Zauberer und Clowns begeistern Kinder, abends gibt es ein vielfältiges Musikprogramm. Wer direkt vom Weihnachtsmarkt einen Foto-Gruß senden will, kann dies entweder über die Weihnachtsmarkt-App oder mit Hilfe der vier Fotoboxen tun, die auf dem Marktplatz aufgestellt sind.

Julia Essich-Föll
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige