Verkehr
Ludwigsburg | 14. September 2018

Großes Chaos in der Alleenstraße

Baustelle mitten auf dem Radweg zum Schulanfang – Eltern ärgern sich – Stadtverwaltung stellt jetzt Schilder auf

Jeden Morgen kommen hier ganze Pulks von Schülern an, der Radweg ist stadteinwärts komplett gesperrt. Foto: Holm Wolschendorf
Jeden Morgen kommen hier ganze Pulks von Schülern an, der Radweg ist stadteinwärts komplett gesperrt. Foto: Holm Wolschendorf

Ein bloßes Bauschild steht auf dem Radweg, eines weist Fußgänger auf die andere Straßenseite. Dass zu Schulbeginn Hunderte Radfahrer genau auf dieser Strecke ankommen, scheint nicht bekannt zu sein. Die Baustelle verhindert ein Weiterfahren, die Schüler müssen auf die Straße und damit entgegen dem Verkehr fahren.

Für manche Eltern ein ziemliches Ärgernis, zumal die Baustelle pünktlich zum Beginn der Schule aufgemacht wurde. Jede Menge Fünfklässler, die sich auf die Einschulungsfeier freuten, fuhren dort erstmals vorbei. „Chaotische Zustände“, melden sich Eltern. Dass an diesem Tag auch noch ein Lastwagen den Weg zustellte, der eine Gaststätte belieferte und Autos den radfahrenden Schülern entgegenkamen, sorgte für Unmut bei allen.

Die Bauleute versuchen selbst, den Verkehr zu regeln. „Die Tiefbaufirma wurde entsprechend dem Schulbeginn und der starken Frequenz der Schüler sensibilisiert“, teilen die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim mit. Der Durchgang für Fußgänger und Radfahrer sei jederzeit gewährleistet, die gesamte Straße sei als Geh- und Radweg ausgewiesen, heißt es.

Doch die Straße gibt das, schon allein verkehrsrechtlich, nicht her. Die Schüler müssten demnach alle absteigen und auf dem schmalen und teils zugeparkten Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite ihr Rad schieben.

Auf Nachfrage erklärt die Stadtverwaltung, dass man sich mit dem Fachbereich Sicherheit und Ordnung beraten habe und angesichts der Baustelle und dem starken Radverkehr die Straße befristet nur noch für Anlieger freigibt. „Nur Lehrer und Anlieger der Alleenstraße dürfen durch“, teilt Pressesprecher Peter Spear mit. Das soll den Verkehr mindern. Autofahrer werden bereits an der Mathildenstraße auf diese neue Regelung hingewiesen. „Die Schilder werden heute noch aufgestellt“, so die Stadt gestern. Auch in der Alleenstraße sollen Schilder nachgerüstet werden, zumal nur auf die Baustelle verwiesen wird.

Die Stadtwerke selbst erklären, dass sie in den Sommerferien die Fernwärmeleitungen verlegt haben, diese Arbeiten waren abgeschlossen. Jetzt würden dort Leerrohre für Glasfaserleitungen verlegt, wofür der Radweg erneut aufgegraben wird. Diese Arbeiten dauern noch bis Ende September an, die Baustelle wandert vor bis zur Stuttgarter Straße. Danach wird der Abschnitt bis zur Solitudestraße aufgemacht. Laut der Sprecherin der Stadtwerke habe man in den Sommerferien auf dem Campus-Gelände Glasfaserkabel beziehungsweise -rohre verlegt, ebenso in der Karl-straße, die südlich des Schulcampus liegt, aber weniger stark von Schülern frequentiert ist.

Hans-Peter Jans
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige