Ludwigsburg | 13. November 2017

Sicherer Hafen für Nachtschwärmer

18 Lokale hatten am Samstag bei der Ludwigsburger Live-Nacht ihre Pforten geöffnet. Das Angebot stieß wieder mal auf reges Interesse. Wer zur Live-Nacht geht, weiß, was ihn erwartet.

Ausgelassene Stimmung im Ennui in der Seestraße. Fotos: Holm Woschendorf
Ausgelassene Stimmung im Ennui in der Seestraße. Fotos: Holm Woschendorf
Die „Friendly Elf“ spielten im Ratskeller.
Die „Friendly Elf“ spielten im Ratskeller.

Zweifellos ist die Ludwigsburger Live-Nacht zu einem festen Bestandteil des städtischen Jahreskalenders geworden. Zweimal im Jahr – einmal im Frühjahr, einmal im Herbst – verwandeln sich zahlreiche Ludwigsburger Kneipen, Cafés und Bars in Live-Clubs, in denen bis tief in die Nacht musiziert, gefeiert und getanzt wird.

In der Innenstadt halten sich bei diesen Gelegenheiten deutlich mehr Nachtschwärmer auf als gewohnt, so auch am Samstagabend bei der 23. Auflage. Häufig verlaufen Pendlerströme abends von Ludwigsburg nach Stuttgart und in der Nacht wieder zurück. Daniel und Lena haben ausnahmsweise den umgekehrten Weg eingeschlagen. Das junge Pärchen ist schon zum dritten Mal bei der Live-Nacht. „Wir haben Freunde in Ludwigsburg, die wollen wir jetzt treffen“, erzählt Daniel. Die Atmosphäre bei der Live-Nacht sei entspannt, „man kann da gut feiern“. Zu dieser Gelegenheit bieten sich am Samstagabend reichlich Alternativen. 18 Lokale machen mit. Das musikalische Angebot reicht von Rock und Pop über Funk und Soul bis zu Blues, Reggae und Calypso, bei der Abschlussparty im Trax legt DJ Chris David bis in die frühen Morgenstunden auf. Auch in anderen Bars wird bis tief in die Nacht gefeiert – reichlich Abwechslung also für das tanzwütige Publikum.

Wer zur Live-Nacht geht, weiß, was ihn erwartet: Coverbands bis zum Abwinken. Wer auf eher abseitige oder experimentelle musikalische Experimente hofft, der hofft stets vergebens. Dabei interpretieren viele Künstler ihre musikalischen Vorbilder auf durchaus beachtlichem Niveau.

Im Fräulein Cluss etwa geben die Madisons aus Stuttgart Soul, Rock und Funk der 60er bis 80er Jahre zum Besten. Die beiden jungen Herren aus Stuttgart machen schon seit Jahren gemeinsame musikalische Sache und sind Stammgäste bei der Live-Nacht. Und so verwandelt sich das Fräulein Cluss schon bald in ein Tollhaus – Jonathan und Hanibal wissen genau, wie sie ihr Publikum zum Tanzen bringen können. Ob Marvin Gaye, Kool & The Gang oder andere Klassiker: Die Gäste aus der Landeshauptstadt spulen ihr Programm routiniert ab. Das ist nicht sonderlich innovativ, aber ausgesprochen wirkungsvoll – und passt somit genau ins Konzept der Ludwigsburger Live-Nacht, die wieder einmal einen sicheren Hafen für Nachtschwärmer bietet.

Frank Klein
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige