Neckarweihingen
Ludwigsburg | 19. Oktober 2018

Spricht ein Unbekannter Kinder an?

Im Stadtteil Neckarweihingen sorgen Berichte über einen Mann, der Kinder anspricht, derzeit für große Unruhe. Ein erster Fall soll sich bereits vor einer Woche ereignet haben, seither geht es in den sozialen Medien rund. Die Polizei sieht allerdings keinen Anlass zur Sorge.

Seit einer Woche geht in Neckarweihingen die Angst um. Am Donnerstagabend, 11. Oktober, soll eine Achtjährige gegen 18 Uhr in der Sonnhalde von einem unbekannten Mann angesprochen worden sein. Die Eltern verbreiteten den Vorfall am Tag darauf in den sozialen Medien, seither sorgt die Nachricht, die sich wie ein Lauffeuer im Stadtteil verbreitet hat, für große Verunsicherung bei vielen Eltern.

Die Angst ist so groß, dass am Dienstagvormittag an der Friedrich-von-Keller-Schule von den Schulsozialarbeitern ein Verhaltenstraining mit den Grundschülern organisiert wurde. Das dabei durchgespielte Szenario: Ein Unbekannter fragt die Schüler aus dem Auto heraus nach dem Weg zum Edeka und bittet sie einzusteigen.

Exakt dieses Szenario schilderte dann am Dienstagnachmittag ein neunjähriger Junge, als er nach Hause kam. Gegen 13 Uhr sei er im Bereich des Parkplatzes der Grundschule von einem Unbekannten aus dem Auto heraus nach dem Weg zum Edeka gefragt worden, so seine Schilderung.

Die Polizei nimmt beide Fälle ernst und hat Ermittlungen eingeleitet. Im zweiten Fall gehen die Beamten mittlerweile aber davon aus, dass der Junge seine Eindrücke aus dem Verhaltenstraining in der Schule wiedergegeben hat und diese offenbar mit der Wirklichkeit verwechselt. „Der Übungsinhalt und das durch den Neunjährigen berichtete Ereignis stellten sich als deckungsgleich dar“, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Auch die Ermittlungen in dem ersten Fall haben laut Polizei bisher „keine Hinweise auf ein strafrechtlich relevantes Verhalten“ ergeben. Ob er sich überhaupt so zugetragen hat, wie von dem Mädchen geschildert, sei unklar. Beide Kinder haben zudem unterschiedliche Männer und unterschiedliche Fahrzeuge beschrieben.

Die Polizei steht in engem Kontakt mit der Grundschule. Derzeit sehe man keinen Anlass zur Sorge. „Angesichts der Reaktionen in sozialen Medien und Whatsapp-Gruppen rät die Polizei den Eltern, mit ihren Kindern über derartige Sachverhalte zu sprechen“, heißt es (siehe auch Infobox). Im Polizeirevier Ludwigsburg waren in den vergangenen Tagen viele Anrufe besorgter Eltern eingegangen.

Neu ist das „Phänomen unbekannter Mann“ für die Polizei nicht. In den vergangenen Jahren hat es immer wieder Meldungen gegeben, dass unbekannte Männer im Umfeld von Schulen Kinder ansprechen. Regelmäßig haben solche tatsächlichen oder vermeintlichen Ereignisse Unsicherheit und Panik ausgelöst. „Verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Ansprechen von Kindern führen regelmäßig zu besorgten Reaktionen und zur Verunsicherung bei Kindern, Eltern und Lehrern“, so die Polizei.

In Ludwigsburg hat es in der Vergangenheit bereits in Oßweil und Neckarweihingen solche Meldungen gegeben. Meistens liege den Fällen aber eine völlig harmlose Ursache zugrunde, so die Polizei weiter. Auch im Kreisgebiet ist das Phänomen mehrfach aufgetreten. Im März 2013 hatten mehrere Kinder in Marbach von einem Unbekannten berichtet, der ihnen Getränke und Kuchen angeboten habe. Die Eltern waren besorgt, die Ermittlungen der Polizei ergaben aber, dass die Kinder die Geschichte über den Mann frei erfunden hatten. Im Sommer 2005 berichtete eine Zehnjährige aus Ditzingen von einem „Dunkelmann“ mit einer Maske, der sie angesprochen habe. Auch diese Geschichte entpuppte sich als Fantasie des Mädchens. Die Polizei betont aber, dass sie jedem Hinweis auf verdächtiges Ansprechen von Kindern nachgehe.

Christian Walf
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige