Gerlingen/Leonberg | 14. Juni 2018

Vor dem Ende der Bauarbeiten wieder Sperrungen auf A 81

Von diesem Freitag auf Samstag ist die Ausfahrt Feuerbach in Richtung Engelbergtunnel zu – Nächste Woche teils kein Durchkommen nachts durch den Engelbergtunnel

Kommende Woche gibt es zeitweise wieder keine freie Fahrt durch die Röhren des Engelbergtunnels.Archivfoto: 7aktuell.de/Nils Reeh
Kommende Woche gibt es zeitweise wieder keine freie Fahrt durch die Röhren des Engelbergtunnels.Archivfoto: 7aktuell.de/Nils Reeh

Wie geplant wird die Fahrbahnsanierung auf der A 81 auf rund vier Kilometern Länge vor dem Engelbergtunnel Ende dieser Woche abgeschlossen. Doch rund um diesen Termin müssen die Verkehrsteilnehmer noch mit einigen Behinderungen rechnen – und das in beide Fahrtrichtungen.

Im Zusammenhang mit der Maßnahme, für die der Bund rund 3,7 Millionen Euro investiert, steht die erste Sperrung. Denn während des aktuell beginnenden Abbaus der bestehenden Verkehrsführung wird die Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach in Fahrtrichtung Engelbergtunnel vom morgigen Freitag, 22 Uhr, bis Samstag, 5 Uhr, gesperrt. Danach werden die beiden Mittelstreifenüberfahrten geschlossen, teilt das zuständige Regierungspräsidium (RP) mit. Letzteres geschehe in Tages- sowie Nachtbaustellen. Im Anschluss werden die Schutzwände in Fahrtrichtung Heilbronn demontiert. Darauf folgt die Entfernung der Gelbmarkierung. Die Öffnung der in Fahrtrichtung Heilbronn aktuell noch gesperrten Anschlussstelle ist für Montag, 18. Juni, 5 Uhr, vorgesehen.

Dann sind, bis auf einige Restarbeiten, die den Verkehr nicht allzu sehr stören sollen, die Bauarbeiten zwar beendet – doch die nächsten stehen unmittelbar an. Denn wie schon vor 14 Tagen wird in nun vier Nächten in der kommenden Woche erneut jeweils eine Tunnelröhre gesperrt, diesmal um dort neue Verkehrszeichenbrücken zu montieren. Betroffen ist von Montag auf Dienstag und Dienstag auf Mittwoch, jeweils von 22 bis 5 Uhr, die Fahrtrichtung Heilbronn, auf Donnerstag und auf Freitag dann zu den selben Zeiten die andere Röhre. Die Umleitung erfolgt zwischen der Anschlussstelle Leonberg-West und Feuerbach über Leonberg und Ditzingen (B 295).

Die Arbeiten zur Erneuerung der Verkehrstechnik, die mit neun Millionen Euro veranschlagt sind, werden in den kommenden Wochen mit ähnlichen Folgen fortgesetzt (wir berichteten). Und es beginnen auch die Vorbereitungen für die nächste Fahrbahnsanierung. Die steht schwerpunktmäßig in den Sommerferien an, dabei wird dann der vor der nun sanierten Strecke liegende Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Zuffenhausen und Feuerbach gerichtet. Ab voraussichtlich Mitte Juli wird deshalb die Verkehrsführung geändert – und davon werden dann wieder beide Fahrtrichtungen betroffen sein.

Das RP hatte die Fahrbahnsanierung aufgeteilt, damit die Anschlussstelle Feuerbach nicht so lange gesperrt werden muss. Während des nächsten Bauabschnitts wird es nur zeitweise an der Anschlussstelle Zuffenhausen Sperrungen für einzelne Fahrbeziehungen geben. Derzeit laufen aber noch die Abstimmungen, so das RP, so dass man noch keine Details nennen könne.

Julia Schweizer
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige