Logo

Schwimmbad

Bürgerentscheid in Asperg laut Studie unzulässig

Asperg. Das von über 1000 Aspergern unterstützte Bürgerbegehren für den Erhalt des maroden Lehrschwimmbades ist nach Ansichten eines Rechtsgutachtens unzulässig. Begründung der von der Stadt beauftragten Verwaltungsjuristen: Der Bürgerantrag verfehle die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Kostendeckung. Das Rathaus will deshalb, dass der Gemeinderat dem Begehren kommenden Dienstag die Zulassung verweigert. (pro)

350_0900_15181_COKRLehrbadAsperg.jpg

Ludwigsburg. Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können