Logo

Entsorgung

Der Großteil der Bäume wurde eingesammelt

Am Berliner Platz wuchs der Baumberg immer weiter. Nun hat die Stadt ihn beseitigt.Archivfoto: Holm Wolschendorf
Am Berliner Platz wuchs der Baumberg immer weiter. Nun hat die Stadt ihn beseitigt. Foto: Holm Wolschendorf

Ludwigsburg. Rund 370 Weihnachtsbäume, die am Straßenrand abgelegt wurden, haben die Technischen Dienste Ludwigsburg in den vergangenen Tagen eingesammelt. Die Stadt geht davon aus, dass damit 99 Prozent der Bäume erwischt wurden. In anderen Jahren sind es übrigens Tausende. Aber wie berichtet, hatte die Stadt dem CVJM coronabedingt strenge Auflagen gemacht, die dessen Sammlung unmöglich machte. Die Kosten für die Abfuhr beziffert die Stadt auf 3700 Euro.

Über die Eigeninitiative der Pfadfinder Royal Rangers, die in der Oststadt, im Schlösslesfeld und in Oßweil die Bäume einsammelten und zum Häckselplatz brachten, hat sich die Verwaltung nach eigenem Bekennen sehr gefreut.

Und Bürgermeister Michael Ilk hat im Gespräch mit unserer Zeitung zugesagt, dass es, sollte Corona dem CVJM wieder einen Strich durch die Rechnung machen, nächstes Jahr dann städtische Sammelplätze geben wird. (ja)