Logo

Citylauf
Deutschlands Spitzenläufer am Start

350_0900_19297_COPLCitilauf1.jpg
350_0900_19297_COPLCitilauf1.jpg
Am 14. Juli geht der Ludwigsburger Citylauf in seine 20. Auflage, doch ganz ungetrübt ist das Jubiläum nicht

Ludwigsburg. Zeitgleich zum Sportevent in der Innenstadt findet das Klassik Open Air der Schlossfestspiele am Monrepos statt. „Das wird uns sicher einige Teilnehmer kosten“, meint Roy Fischer, der den Lauf von Beginn an organisiert. Dennoch hoffen er und sein Team, auch in diesem Jahr rund 5000 Läufer in den verschiedenen Wettbewerben an den Start zu bringen.

Erste Spitzenläufer haben die Citylauf-Macher schon verpflichtet. Deutschlands bester Marathonläufer, Arne Gabius, wird nach 2015 und 2017 zum dritten Mal den Sieg über die 10 Kilometer anpeilen. Deutschlands erfolgreichste Langstrecklerin der vergangenen zwei Jahrzehnte, Sabrina Mockenhaupt, wird dagegen erstmals in Ludwigsburg an den Start gehen. Für die beiden Top-Athleten ist der Citylauf wohl der letzte Wettkampf vor der drei Wochen später beginnenden Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin. Bei diesen bekannten Namen soll es allerdings nicht bleiben. „Wir wollen zum Jubiläum versuchen, bei Frauen und Männern mehrere deutsche Spitzenläufer zu bekommen“, sagt Fischer. Dazu kommen einige der früheren Citylauf-Gewinner, wie Martin Beckmann, der mit sechs Siegen den Rekord hält. Und auch Lauflegende Dieter Baumann habe seine Teilnahme schon fest zugesagt.

Die 10-Kilometer-Strecke durch die Ludwigsburger City, den Osten der Stadt und das Blühende Barock bleibt auch in diesem Jahr unverändert. Allerdings wird es im 20. Jahr eine gravierende Neuerung geben: Statt auf dem Marktplatz werden auch die Siegerehrung und die Party nach dem Lauf auf dem Rathaushof stattfinden, wo ohnehin seit jeher die Verpflegung der Teilnehmer nach dem Lauf angesiedelt ist.

Die Bündelung habe mehrere Vorteile, erläutert Fischer. Man habe mehr Zeit für den Aufbau von Bühne und Ständen als auf dem Marktplatz, wo am Samstagvormittag noch Wochenmarkt ist. Man könne die Siegerehrungen für die Nachwuchswettbewerbe besser integrieren, und es sei einfacher, das Sicherheitskonzept für das Sportevent umzusetzen. Denn erstmals müsse man für den Citylauf ein solches vorlegen, sagt Stephan Ellenbeck, neben Fischer Geschäftsführer der Tempomacher Event GmbH, die als Ausrichter hinter dem Citylauf steht. Ellenbeck ist im Hauptberuf Geschäftsführer der Markgröninger TLT-Gruppe, die einer der Sponsoren des Citylaufs ist.

Auch die Jüngsten werden wegen der Verlegung der Citylauf-Bühne umziehen. Die Bambinis absolvieren ihren 250 Meter langen Lauf nicht mehr auf dem Marktplatz, sondern starten um 16.30 Uhr zum Auftakt des Citylaufs vor dem Rathaus und laufen auf der Wilhelmstraße. Der Hauptlauf über 10 Kilometer und die Zweier-Staffel mit je 5 Kilometer beginnen, wie stets in den vergangenen Jahren, um 20 Uhr.

Internet: www.ludwigsburger-citylauf.de