Logo

E-Tankstelle am Breuningerland: Schnellladesäulen auf dem Parkplatz

Die EnBW hat mit Hilfe des Landes beim Breuningerland eine E-Tankstelle gebaut

Die Schnelltankstelle am Ludwigsburger Breuningerland. Foto: EnBW
Die Schnelltankstelle am Ludwigsburger Breuningerland. Foto: EnBW

Ludwigsburg. Um nachhaltige Elektromobilität im Land voranzutreiben, baut die EnBW in dem Projekt „Urbane Schnellladeparks in Baden-Württemberg“ (USP-BW) Schnellladeparks in den größten Städten des Landes, gefördert von der Landesregierung. Zu den insgesamt 16 Standorten gehört auch die Stadt Ludwigsburg, genauer gesagt das Breuningerland, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Das Einkaufszentrum sei durch seine Lage, seine Anbindungen an die regionale und überregionale Infrastruktur sowie den öffentlichen Personennahverkehr eine optimale Plattform für Mobilitätsservices.

„Wir fördern Schnellladestationen im öffentlichen Raum, damit auch unterwegs und bei kurzen Stopps E-Fahrzeuge geladen werden können. Schnellladeparks ergänzen das baden-württembergische Sicherheitsladenetz einer einfachen Lademöglichkeit alle zehn Kilometer und einer Schnelllademöglichkeit alle 20 Kilometer“, sagt Verkehrsminister Winfried Hermann. Das sei eine Antwort auf die Reichweitenangst. Am Standort Breuningerland Ludwigsburg gebe es mit Förderung des Landes eine weitere attraktive Lademöglichkeit. „Ich bin sehr gespannt, wie das Angebot angenommen wird. Auch wird interessant sein, wie hoch der Anteil von Kundinnen und Kunden der nahegelegenen Autobahn sein wird.“

Zusammen mit dem Eigentümer Breuninger und dem Betreiber des Einkaufszentrums, Unibail-Rodamco-Westfield, hat die EnBW zwölf Hochgeschwindigkeits-Ladepunkte auf dem Parkplatzgelände installiert.

„Wir arbeiten täglich daran, unseren Kunden und Gästen ein besonderes aber auch ein nachhaltiges Einkaufserlebnis sowie bestmögliche Services anzubieten. Daher freuen wir uns sehr über diesen Schritt zur Förderung der nachhaltigen Mobilität im Breuningerland Ludwigsburg“, so Theda J. Mustroph, die Managerin des Breuningerlandes. Dank des neuen Service könnten Gäste bequem ihre E-Autos laden und die Zeit im Einkaufszentrum verbringen.

Die E-Ladestationen gehören zur aktuellen Generation besonders leistungsstarker Ladeinfrastruktur und bieten den Kunden eine Ladeleistung bis zu 300 Kilowatt. Somit können die Fahrzeuge innerhalb von wenigen Minuten geladen werden.

Die Ladestationen sind 24 Stunden in Betrieb und können mit Hilfe der EnBW Mobility- App ganz einfach bedient werden.

Die Breuningerland-Gäste finden die neuen Schnellladestationen auf dem Freiflächen-Parkplatz in direkter Nähe des südlichen Haupteingangs. (red)