Logo

Feldkreuz

Ein kleines Wunder! Gestohlene Jesusfigur aus Ludwigsburg ist wieder da

Damit hat Pfarrer Frank Schöpe nicht gerechnet: Die gestohlene Christusfigur aus Pflugfelden ist wieder aufgetaucht. Eine Spaziergängerin hat sie am Donnerstag in Bietigheim gefunden.

Wieder da: die Jesusfigur .Foto: privat
Wieder da: die Jesusfigur .Foto: privat

Ludwigsburg. Die Jesusfigur, die bis vor wenigen Tagen auf einem Feldkreuz bei Pflugfelden hing, ist um eine kuriose Geschichte reicher. Nachdem sie in den vergangenen Jahren bereits mehrfach durch Vandalismus beschädigt wurde, war sie in der vergangenen Woche ganz verschwunden. In der Donnerstagausgabe hat unsere Zeitung über den Diebstahl berichtet. Und noch am selben Tag wurde die Figur gefunden: In einem Gebüsch beim Bietigheimer Freibad im Ellental, wie die Polizei mitteilt. Die Finderin – eine Frau, die dort mit ihrem Hund unterwegs war – wusste sofort Bescheid, da sie den Artikel morgens gelesen hatte.

Passantin findet Figur in Bietigheim

Am Freitagmorgen bekam Pfarrer Frank Schöpe von der Gemeinde St. Thomas und Johannes dann um kurz vor neun Uhr den erlösenden Anruf von der Polizei. Sofort hat er sich auf den Weg zur Ludwigsburger Polizei gemacht, um die Christusfigur dort abzuholen. „Das ist ein kleines Wunder, dass die Figur innerhalb so kurzer Zeit wieder aufgetaucht ist.“

Im Großen und Ganzen hat der hölzerne Jesus den Diebstahl offenbar gut überstanden. Seine rechte Hand war ihm schon zuvor abgeschlagen worden, „nur am großen Zeh ist das Holz etwas gesplittert“. Das könne man aber leicht reparieren.

Jesus soll wieder ans Feldkreuz kommen

Momentan lagert die Figur noch im Pfarrbüro. Gemeinsam mit dem Kirchengemeinderat will Frank Schöpe in den nächsten Tagen entscheiden, was nun passiert. Er sichert aber zu, dass Jesus wieder seinen Platz bekommt und früher oder später wieder an dem Feldkreuz aufgehängt wird, wo er viele Spaziergänger zum Innehalten einlädt.

Über die Täter und ihr Motiv kann man weiterhin nur rätseln. Der Verdacht, dass die Figur professionell abmontiert wurde, hat sich aber bestätigt. Immerhin hat sie kaum Schäden davongetragen. Nach Angaben der Polizei gibt es bisher keine Hinweise auf die Täter. Allerdings konnte der Tatzeitraum nach Angaben von Pfarrer Schöpe weiter eingegrenzt werden. Demnach ist die Figur am Donnerstag oder Freitag letzte Woche gestohlen worden.

Autor: