Logo

Handwerk

Florale Kunstwerke für Landesgartenschau

Als eine von vier leitenden Floristen ist die Ludwigsburgerin Anja Ersing bei der Landesgartenschau in Lahr im Einsatz. Am Sonntag ist die Blumenschau unter dem Motto „Von den Genüssen. Kunst, Kultur, Musik und Essen“ eröffnet worden, für deren Konzeption und Umsetzung die Meisterfloristin verantwortlich ist.

350_0900_19113_COVMLula_Muttertag5.jpg
Anja Ersing ist bei der Landesgartenschau in Lahr eine der vier verantwortlichen Floristinnen. Archivfoto: Oliver Bürkle

Ludwigsburg. Tausende Blumen sind dafür zu ausgefallenen Werkstücken verarbeitet worden, die auf einer Fläche von rund 800 Quadratmetern ansprechend präsentiert werden. „Die Resonanz der Besucher war super“, beschreibt Anja Ersing im Gespräch mit unserer Zeitung die Reaktionen. Ihre floralen Kunstwerke werden bis zum 12. Mai in der Blumenhalle auf dem Landesgartenschaugelände zu bewundern sein.

Bis zum 14. Oktober, dann endet die Landesgartenschau, werden 13 verschiedene Blumenschauen zu sehen sein, die im zweiwöchigen Rhythmus gewechselt werden. An allen ist Anja Ersing beteiligt, für zwei hat sie die Leitung übernommen. Gabriele Haufe, die künstlerische Leiterin der Blumenausstellungen in Lahr, habe sie gefragt, ob sie in dem vierköpfigen Leitungsteam mitarbeiten wolle, erzählt die Ludwigsburgerin. Die beiden Floristinnen kennen sich, weil Anja Ersing bereits an den Landesgartenschauen in Schäbisch-Gmünd (2014) und Öhringen (2016) beteiligt gewesen ist. Allerdings bei Weitem nicht so intensiv und verantwortungsvoll wie jetzt in Lahr. „Das ist eine große Herausforderung und Freude“, so Ersing.

Bereits im vorigen Jahr habe sie das detaillierte Konzept erarbeitet, Skizzen gezeichnet, einen Übersichtsplan erstellt und aufgeführt, welche Materialien sie benötigt, um ihre kreativen Ideen umzusetzen. „Die Logistik ist die größte Herausforderung“, spricht die Floristin von einer „Mammutaufgabe“, die bei der Organisation jeder der 13 Blumenschauen zu bewältigen ist.

Schon seit einigen Wochen hält sie sich regelmäßig in Lahr auf, daran wird sich auch in den nächsten Monaten nichts ändern. Zumal sie auch für die Ausstellung vom 22. Juli bis zum 4. August mit dem Titel „Fremdartiger Blütenzauber - Blüten und Pflanzen aus fernen Ländern“ die Leitung innehat.

Die Projekte ließen sich nicht ohne die in Lahr und Umgebung ansässigen Floristen umsetzen. Diese werden von den vier leitenden Floristen an das Thema der jeweiligen Blumenschau herangeführt und mit dem Konzept vertraut gemacht. Verwendet werden nicht nur unzählige Blüten, Zweige und andere Naturmaterialien, sondern auch ausgefallene Pflanzgefäße und Accessoires. Die Blütenpracht ist vergänglich, deshalb ist täglich jemand im Einsatz, der Verblühtes austauscht. „Nach einer Woche wird alles erneuert“, verrät Anja Ersing.

Keinen Hehl macht sie daraus, dass sie sich riesig freuen würde, wenn auch Ludwigsburg den Zuschlag für die Landesgartenschau erhalten würde. Und obwohl Anja Ersing fast ständig bei der Landesgartenschau im Einsatz ist: Für die Stadtgründungsfeier am Freitag in Ludwigsburg wird sie den dekorativen Blumenschmuck gestalten.