Logo

Freibad öffnet für mehr Besucher

Vor allem Liegewiese und Nichtschwimmerbecken bislang wenig ausgelastet

So sieht es bisher im Familienbad unten am Neckar aus.Foto: Holm Wolschendorf
So sieht es bisher im Familienbad unten am Neckar aus. Foto: Holm Wolschendorf

Es ist bereits Halbzeit im Freibad Hoheneck. Das Bad hat seit dem 15. Juni geöffnet – coronabedingt eineinhalb Monate später als gewohnt. Das Familienbad wird trotz der Einschränkungen gut besucht, so die Einschätzung der Stadtwerke in einer Pressemitteilung. 17500 Besucher haben bis dato dasFreibad in den beiden getrennten Zeitfenstern für Vormittag und für Nachmittag gebucht, in den Vorjahren waren es in derselben Zeit rund 30000 Badegäste.

Jens Ronneberger, stellvertretender Bereichsleiter Freizeit und Mobilität, erklärt: „Gerade im Hinblick auf die Sommerferien haben wir an der Erweiterung unserer Freibadkapazitäten gearbeitet, natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaregelungen.“ Das heißt: Die Stadtwerke lassen ab kommender Woche 100 Personen zusätzlich ins Bad. Die Buchung der zusätzlichen Tickets ist ab Montag möglich.

Dazu haben die Stadtwerke ein weiteres Bade-Zeitfenster eingerichtet. Dies ermöglicht es, das Freibad, also Liegewiese und Nichtschwimmerbecken, zu nutzen. Auch im Schwimmerbecken können diese Badegäste – wichtig: je nach Beckenauslastung – ein paar Bahnen ziehen. Bis zu 80 Personen dürfen laut Corona-Verordnung gleichzeitig im 50-Meter-Schwimmerbecken ihre Bahnen ziehen. Aktuell liegt die Besucherzahl im Freibad pro Tag bei maximal 800 Personen. Mit der Anpassung erhöht sich die Besucherzahl im ersten Schritt um weitere 50 Badegäste pro Zeitfenster.

Jans Ronneberger ergänzt dazu: „Wir befinden uns in einem dynamischen Prozess und bieten ab Montag, losgelöst von den gebuchten Schwimmzeiten, sowohl die Liegewiese als auch das Nichtschwimmerbecken zur Buchung an. Die Erfahrungen der letzten Wochen haben uns gezeigt, dass trotz ausgebuchtem Schwimmerbecken freie Kapazitäten auf der Liegewiese und im Nichtschwimmerbecken vorhanden sind.“

Ticketbuchungen für das Freibad Hoheneck im Internet unter www.swlb.de/e-ticket. (red)