Logo

Sanierung

Goethe: Umzug wird doch nicht verschoben

Trotz des Ausfalls einer Stuckateur-Firma und anderer unvorhergesehener Maßnahmen bei der Generalsanierung des Goethe-Gymnasiums werden alle derzeit vom Goethe genutzten Interimsquartiere zum Beginn des neuen Schuljahres aufgegeben werden können. Das stellt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung klar. Als Interimsquartiere werden zum Beispiel die Gemeinschaftsschule oder der alte Fachklassentrakt genutzt.

Ludwigsburg. Die Generalsanierung erfolgt in zwei Bauabschnitten. Die Arbeiten zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts, dem langen Baukörper entlang der Seestraße sind in vollem Gange. Der Einzug der Klassen ist für September vorgesehen. Allerdings werden voraussichtlich das Dach- und das zweite Obergeschoss nicht rechtzeitig zum Schuljahresbeginn zur Verfügung stehen. Die Nutzungen in den anderen drei Geschossen, die vor allem auch von den jüngeren Jahrgängen genutzt werden, sind davon nicht betroffen, heißt es in der Mitteilung.

Fehlende Räume können mit dem als zweiten Bauabschnitt vorgesehenen Baukörper an der Alleenstraße kompensiert werden. Die Ausführung des zweiten Bauabschnitts beginnt spätestens zum Ende 2017, wenn alle Räume in der Seestraße fertig sind. Die Generalsanierung wird voraussichtlich 2019 abgeschlossen sein. Unabhängig davon wird der Alte Fachklassentrakt im selben Jahr außer Betrieb gehen. (red)