Logo

sachsenheim

Heiße Asche als Brandursache?

In der Sachsenheimer Zeppelinstraße ist am Freitag gegen 14.15 Uhr ein Gartenhaus in Brand geraten. Da das Feuer auch auf die angrenzende Hecke übergriff, hatte die Feuerwehr alle Hände voll zu tun, um den Brand zu löschen. Der 74-jährige Eigentümer, der sich während der Löschversuche der Feuerwehr im angrenzenden Wohnhaus befand, erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ludwigsburg. Wie die Polizei ergänzend mitteilte, waren im Laufe des Mittags auf dem Grundstück in einem Ofen verschiedene Gegenstände verbrannt worden. Eventuell wurde die heiße Asche danach in der Nähe des Gartenhauses entleert und entfachte das Feuer. Die Brandursache ist jedoch bislang nicht zweifelsfrei geklärt.

Da sich in dem Gartenhaus mehrere Gartengeräte befanden, wird der Schaden auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 34 Wehrleuten vor Ort. (red)