Logo

Otto-Hahn-Gymnasium

Im Gespräch mit jüdischem Rapper

Der deutsch-jüdische Rapper Ben Salomo ist am kommenden Donnerstag, 21. November, ab 15.30 Uhr am Otto-Hahn-Gymnasium zu Gast. Der Rapper habe sich von der aktiven Szene verabschiedet, weil er die antisemitischen Anfeindungen anderer Rapper nicht mehr hinnehmen wollte, heißt es in der Mitteilung der Schule. Vor dem Hintergrund aktueller Vorfälle wie in Halle soll die Präsentation von Ben Salomo wichtige Ansätze für die Präventionsarbeit mit Schülern bieten.

Das OHG als eine Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage veranstaltet regelmäßig unter der Federführung des Courageteams mit Heike Hauptvogel und Liane Friedrich Vorträge, Workshops oder auch Konzerte, die sich mit dem Thema Rassismus oder auch Antisemitismus befassen.

Schüler der neunten und zehnten Klassen sowie die gesamte Kursstufe sollen am Vortrag des Rappers Ben Salomo teil, der in ein Rahmenprogramm eingebettet wird. Eingeladen sind außerdem Mitglieder der jüdischen Gemeinde in Ludwigsburg. (red)