Logo

In Teilen der Innenstadt entfällt die Maskenpflicht

Weil die Inzidenz landkreisweit in den vergangenen sieben Tagen unter einem Wert von 50 lag, gilt die erweiterte Maskenpflicht in Ludwigsburgs Innenstadt nicht mehr

Die Inzidenzen sinken landesweit, ein weiterer Lockerungsschritt könnte auch im Landkreis Ludwigbsurg bald anstehen. Foto: Pixelbox/stock.adobe
Die Inzidenzen sinken landesweit, ein weiterer Lockerungsschritt könnte auch im Landkreis Ludwigbsurg bald anstehen. Foto: Pixelbox/stock.adobe

Ludwigsburg. Die Allgemeinverfügung des Landkreises Ludwigsburg bezüglich einer erweiterten Maskenpflicht in der Ludwigsburger Innenstadt ist nicht mehr gültig. „Die Rechtsgrundlage ist weggefallen“, heißt es auf Nachfrage aus dem Rathaus. Da die Inzidenz im Landkreis Ludwigsburg in den vergangenen sieben Tagen unter einem Wert von 50 lag, ist die erweiterte Maskenpflicht in der Ludwigsburger Innenstadt somit aufgehoben. „Aber damit ist die Maskenpflicht keineswegs generell entfallen. Es gilt die Coronaverordnung des Landes“, so ein Sprecher der Stadt.

Da die Allgemeinverfügung des Landkreises nicht mehr gültig ist, ist nun die Stadt selbst zuständig. Angesichts der aktuellen Entwicklung habe man sich dazu entschieden, derzeit keine neue Allgemeinverfügung zu erlassen. Die erweiterte Maskenpflicht ist demnach schon seit dem 10 Februar, 24 Uhr, hinfällig.

Die Stadtverwaltung weist aber ganz klar darauf hin, dass in gewissen Bereichen der Innenstadt auch weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss, da die gültige Coronaverordnung des Landes selbstverständlich noch immer greife. „Demnach ist in den Fußgängerzonen, auf den Parkplätzen vor Einkaufszentren und Geschäften, während des Wochenmarktes und auch beim öffentlichen Nahverkehr sowie an den Haltestellen und in Geschäften weiter die erforderliche Maske zu tragen“, so die Stadtverwaltung auf Nachfrage. „Und natürlich dort, wo der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann.“

Ermessen des Landkreises

Sollte der Inzidenzwert wieder steigen und die 50er Marke überschreiten, greife die erweiterte Maskenpflicht nicht automatisch wieder. „Sollte der Inzidenzwert wieder über 50 steigen, liegt es im Ermessen des Landkreises, im Rahmen einer Hotspot-Strategie über die Regelungen des Landes zur Maskenpflicht hinauszugehen. Dabei ist keine Dauer für die Überschreitung der 50er Marke festgelegt“, so die Stadtverwaltung.

Autor: