Logo

Kreis Ludwigsburg

Junge Eichen folgen auf die kranken Eschen

350_0900_15468_COKREschen.jpg
Wiederaufforstung im Münchinger Seewald: Weil auf einer Fläche von einem Hektar Tausende kranker Eschen gefällt werden mussten, werden hier neue Bäume gepflanzt. Das Bild unten zeigt den Querschnitt einer am Pilz erkrankten Esche. Fotos: Karin Rebstock

Ludwigsburg. Das Eschentriebsterben macht auch vor Möglingen nicht halt. Im Seewald musste der Fachbereich Forsten im Landratsamt Ludwigsburg auf einer Fläche von knapp einem Hektar Tausende kranker Bäume wegen Pilzbefalls entfernen, weil sie umzustürzen drohten. Im Zuge einer Wiederaufforstung soll dort ein Eichenmischwald mit über 4000 Bäumen entstehen. 3000 Eichen, 800 Weißbuchen sowie weitere Sorten werden gepflanzt. (red)