Logo

Katharinenkirche erstrahlt in neuem Glanz

Musikalisch umrahmter Festakt und viele Aktionen am Sonntag, 12. September, zum Sanierungsabschluss – 1,5 Millionen Euro investiert

Die Katharinenkirche in Eglosheim von oben. Foto: Florian Schuttkowski/p
Die Katharinenkirche in Eglosheim von oben. Foto: Florian Schuttkowski/p

Ludwigsburg. Am Tag des offenen Denkmals am 12. September steht die Eglosheimer Katharinenkirche gleich in zweifacher Hinsicht im Mittelpunkt des Geschehens. Zum einen, weil das 1498 errichtete Bauwerk zweifelsohne ein Denkmal von herausragender Bedeutung ist. Zum anderen wird an diesem Tag die im April 2019 gestartete und jetzt abgeschlossene Sanierung gefeiert. Sie umfasste unter anderem aufwendige Putz- und Natursteinarbeiten. Zudem wurde der Fachwerkaufsatz des Turmes erneuert. Rund 1,5 Millionen Euro kostete die Sanierung des Gotteshauses.

Fast 400 Menschen haben kleine und große Summen beigesteuert, damit das historische Gotteshaus in neuem Glanz erstrahlen konnte. Zwischen 2018 und 2020 kamen laut Kirchenpfleger Ulrich Bauer immerhin knapp 250000 Euro an Spenden zusammen. Außerdem erhielt die evangelische Kirchengemeinde weit mehr als eine halbe Millionen Euro an Fördermitteln im Rahmen der Denkmalpflege und des Denkmalschutzes sowie von der evangelischen Landeskirche, dem Kirchenbezirk Ludwigsburg und von Stiftungen. Nicht zu vergessen die Vielzahl an Benefizaktionen und Veranstaltungen zugunsten der Kirche.

Besonders erinnert Pfarrerin Susanne Matthies an den verstorbenen Bauausschuss-Vorsitzenden Jürgen Enders, der die Sanierung zu seiner Herzenssache gemacht habe. Das Projekt blieb der Pfarrerin zufolge auch dank hervorragender Zusammenarbeit zwischen Bauausschuss und Architekturbüro finanziell im Rahmen. „Eine wahrhaft schwäbische Maßnahme.“

Das große Danke-Fest beginnt am Sonntag, 12. September, um 10 Uhr mit einer Andacht in der Kirche, eine vorherige Anmeldung im evangelischen Gemeindebüro unter der Telefonnummer (07141) 31897 ist erforderlich. Der eigentliche Festakt mit Grußworten und klangvoller Umrahmung durch den Musikverein Eglosheim beginnt um 10.30 Uhr. Anschließend wird zu einem Stehempfang eingeladen. Von 12 bis 18 Uhr finden Aktionen zum Tag des offenen Denkmals statt.

Zudem gibt es Interviews zu lesen. „Was bedeutet mir die Katharinenkirche?“ lautet die Frage, die Eglosheimern gestellt wurde. Sie wird als Fels in der Brandung, als Juwel, als optischer Ankerpunkt, als Ruhepol, Fixpunkt und als Heimat bezeichnet. Es wird an Familienfeiern und schöne Kirchenfeste erinnert, das Gotteshaus ist Arbeitsplatz, Trostspender und sein Glockenklang erfreut die Menschen. An Stellwänden in der Kirche wird außerdem über die Sanierung informiert, um 16 Uhr findet eine Führung und zum Abschluss des Tages um 17 Uhr eine Abendandacht im Gotteshaus statt. Bei allen Angeboten, die in der Kirche stattfinden, gilt die 3G-Regel.

Autor: