Logo

Ludwigsburg

Keine Gasheizpilze für die Gastronomie

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend entschieden, dass Heizstrahler zwar erlaubt werden, allerdings keine mit Gas betriebenen.

Gasheizpilze bleiben in Ludwigsburg verboten. Foto: Marijan Murat dpa/lsw
Gasheizpilze bleiben in Ludwigsburg verboten. Foto: Marijan Murat dpa/lsw

Mit Spannung ist die Gemeinderatssitzung am Mittwochabend erwartet worden – vor allem Gastronomen wollten wissen, mit welcher Unterstützung von städtischer Seite sie in den Wintermonaten rechnen können. Mit 22 Ja-Stimmen entschieden sich die Gemeinderäte für den Vorschlag der Stadtverwaltung. Das bedeutet: Heizstrahler sind erlaubt, Gasheizpilze jedoch bleiben verboten. Zelte und Pavillons, die sich einige Gastronomen gewünscht hatten, erlaubt die Stadt Ludwigsburg nicht. Das habe hygienische Gründe, so Erster Bürgermeister Konrad Seigfried. Die Sondernutzungsgebühr für die Außenflächen wird auch in den Wintermonaten um 75Prozent reduziert. Die Grünen hatten vorgeschlagen, auf diese Gebühr in diesem Winter ganz zu verzichten.

Autor: