Logo

Kinder und Jugendliche erkunden Ludwigsburg

Ludwigsburg. „Am besten gefallen hat mir der Besuch im Tierheim“, erzählt der elfjährige Jonas. Er schwärmt von Kornnattern und Nymphensittichen. Auch die 14-jährige Celine, die keine eigenen Haustiere hat, fand den Besuch im Tierheim am besten und kann sich vorstellen, im Rahmen der Jugendgruppe des Tierschutzvereins Ludwigsburg Hunde auszuführen. Die beiden sind Teil der „Gruppe in Ludwigsburg“, kurz GiL, einem ambulanten Jugendhilfeangebot der Evangelischen Jugendhilfe Hochdorf.

In der GiL werden sechs Kinder und Jugendliche zwischen elf und 14 Jahren betreut. Die Betreuung findet mittwochs und freitags von 12 bis 17 Uhr in Räumen der Villa BarRock in Ludwigsburg statt. Schwerpunkte des Jugendhilfeangebotes sind soziales Lernen, Gruppenaktivitäten, schulische Förderung und Einzelfallarbeit.

Die GiL greift Themen auf, die sich aus der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen ergeben. Die Coronazeit hat die Jugendlichen verändert. Zwei Jahre lang war für die meisten eine Freizeitgestaltung außerhalb der Familie und der virtuellen Welt kaum noch möglich. Deutlich wurde im Betreuungsalltag, dass die jungen Menschen nun wieder Motivation und Ideen brauchen. Was mache ich mit meiner freien Zeit, was ist los in Ludwigsburg und Umgebung?

Charlotte Kempf und Judith Reder, die beiden Mitarbeiterinnen der GiL, stellten daher zusammen mit Anica Renz, einer studentischen Praktikantin, ein Projekt auf die Beine, um den Kindern und Jugendlichen verschiedene Freizeitaktivitäten in und um Ludwigsburg näherzubringen. Dazu gehören diverse Sportarten in Vereinen, aber auch Ehrenämter und öffentliche Angebote.

Für Judith Reder war es eine tolle Erfahrung, dass so viele Institutionen gefunden werden konnten, welche diese Aktion unterstützten und ein Hineinschnuppern und Extra-Termine für die Kinder und Jugendlichen möglich gemacht haben. Seit dem 27. April lernen diese jede Woche eine neue Freizeitaktivität kennen, die sie auch später ohne die GiL besuchen können. Auf dem Programm standen Volleyball, Darts, Stadtbücherei LB, Boulderhalle, Jugendfeuerwehr, Tierheim, Jugendfarm, Jugendcafé Westside und Kampfsport Jiu-Jitsu.

Zum Abschluss des Schuljahres fand nun in und um die Villa BarRock ein gemeinsames Fest mit Eltern, Geschwistern und Mitarbeitenden statt. Hier präsentierten die Jugendlichen ihre Eindrücke und Erlebnisse. (red)