Logo

Kornwestheim hofft im Duell mit 07 auf „technische Vorteile“

In der Fußball-Bezirksliga prüft die SpVgg 07 Ludwigsburg am Sonntag Tabellenführer SV Kornwestheim. Zum Verfolgerduell erwartet der FSV 08 Bissingen II den TSV Schwieberdingen.

SVK-Coach Sascha Becker. Foto: bm
SVK-Coach Sascha Becker. Foto: bm

Ludwigsburg. „Eine schöne Kulisse“ erwartet Kornwestheims Trainer Sascha Becker beim morgigen Gastspiel am Fuchshof. Den Kontrahenten 07 Ludwigsburg beobachtete er in der Vorwoche bei dessen überraschendem 3:2-Sieg gegen die Schwieberdinger. Nur eine Halbzeit sah Becker, doch mit den zweiten 45 Minuten hatte er sich die deutlich bessere 07-Hälfte ausgesucht.

„Kämpferisch war das eine sehr gute Leistung“, hat er viel Respekt, doch prinzipiell ist ihm ein Gegner im Aufwind gar nicht unrecht. „Wenn dein Gegenüber achtmal in Folge verloren hat, bekommst du das einfach nicht aus den Köpfen deiner Spieler“, erklärt er. Auf dem Ludwigsburger Kunstrasen hofft er auf „technische Vorteile“ seines Teams, in das Kapitän Marco Reichert nach studienbedingter Auszeit zurückkehrt.

Durchaus selbstbewusst blickt 07-Coach Toni Carneiro der Aufgabe entgegen. „Wir haben gezeigt, was möglich ist“, stellt er nach zuletzt zwei Siegen heraus. Zwar habe man das Hinspiel am ersten Spieltag mit 0:3 verloren, „aber das war nach der schlechtesten Vorbereitung, die ich je erlebt habe“, so Carneiro. Auch er sieht den SVK als „klaren Favoriten“, „aber das heißt nicht, dass wir nicht in der Lage sind, Würze reinzubringen“.

Fehlen wird der gesperrte Ex-Kornwestheimer Leon Kraguljac. Mit Aleksandar Adzic und Predrag Sarajlic sowie Ersatzkeeper Janusz Liermann haben jedoch noch weitere 07er eine noch gar nicht lange zurückliegende Vergangenheit beim SVK.

Duell auf Augenhöhe

Schon heute ist der Tabellenzweite Croatia Bietigheim gefordert, der um 14 Uhr den TV Aldingen erwartet. Tags darauf steht das Verfolgerduell zwischen dem Tabellendritten FSV 08 Bissingen II und dem viertplatzierten TSV Schwieberdingen an. „Ein Duell auf Augenhöhe“, erwartet Bissingens Trainer Adam Adamos. Aktuell habe sich sein Team in der Liga viel Respekt verschafft: „Die Gegner sind oft nur noch auf Konter ausgerichtet“, erzählt er und kann wieder auf Top-Angreifer Marco Rienhardt bauen.

Zudem spielt der FV Löchgau II gegen SV Leonberg/Eltingen (13 Uhr), SKV Rutesheim II gegen SGM Riexingen und TSV Höfingen gegen SV Pattonville (beide 14 Uhr). Spielfrei ist Schlusslicht FC Marbach.

Autor: