Logo

Kreis Ludwigsburg

Land forciert Pläne für A 81

Kreis Ludwigsburg. Nach dem grünen Licht aus Berlin will das Land die Planungen für die zeitweise Freigabe der Seitenstreifen auf der Autobahn Stuttgart-Heilbronn zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Stuttgart-Zuffenhausen nun zügig vorantreiben. Dies ließ Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) gestern mitteilen. Der Minister verspricht sich von der verkehrsabhängigen Freigabe der Seitenstreifen weniger Staus im fraglichen Abschnitt der vor allem in Stoßzeiten chronisch überlasteten A 81. Dies helfe Autofahrern und Anrainern als „Zwischenlösung“ bis zum langfristig geplanten achtspurigen Ausbau der Autobahn. Die Um- und Ausbaukosten für die zeitweise Freigabe der Seitenstreifen würden derzeit auf 16,5 Millionen Euro veranschlagt, so die Mitteilung. (red)