Logo

Buchvorstellung

Lesung mit Duo Lieb+Kern

Autorin und Illustrator stellen am Dienstag in der LKZ ihre Ludwigsburger Stadtgeschichten vor

In der vergangenen Woche haben Christa Lieb und Wolfgang Kern das LKZ-Buch schon im Modehaus Oberpaur vorgestellt. Dutzende Besucher holten sich dabei ein Autogramm ab.Foto: Wolschendorf
In der vergangenen Woche haben Christa Lieb und Wolfgang Kern das LKZ-Buch schon im Modehaus Oberpaur vorgestellt. Dutzende Besucher holten sich dabei ein Autogramm ab. Foto: Wolschendorf
350_0900_21214_Liebevoll_und_kernig.jpg

Für alle Fans und Freunde der „Ludwigsburger Stadtgeschichten aus dem 19. Jahrhundert“ gibt es am Dienstag, 18. Dezember, eine ganz besondere Veranstaltung. Die Autorin Christa Lieb und der Illustrator Wolfgang Kern stellen um 18 Uhr in den Räumen der Ludwigsburger Kreiszeitung ihr Werk vor, das zum 200. Geburtstag der LKZ entstanden ist. Gäste sind herzlich willkommen. Christa Lieb wird dabei einige Geschichten aus dem Band vorlesen. Außerdem stehen die beiden für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Und selbstverständlich werden die Bücher auf Wunsch auch signiert und mit einer Widmung versehen – falls jemand noch auf der Suche nach einem kreativen und besonderen Weihnachtsgeschenk ist.

Zum großen Jubiläum der Ludwigsburger Kreiszeitung hat Christa Lieb die historischen Bände der Ludwigsburger Kreiszeitung aus dem 19. Jahrhundert durchgeblättert. Jahrgang für Jahrgang, Ausgabe für Ausgabe, Seite für Seite. Dabei ist sie auf jede Menge kuriose Geschichten gestoßen. Viele von ihnen sind heute längst vergessen. Oder erinnert sich noch jemand daran, dass die Ludwigsburger im 19. Jahrhundert auf dem Feuersee mit ihren Schlittschuhen fuhren? Oder wie seltsam es den Ludwigsburgern vorkam, als die ersten Autos durch die Stadt fuhren. Schon damals begann der Krieg auf den Straßen. Auch die verrückten Hutmoden der Bürger im 19. Jahrhundert sind heute längst vergessen.

All diese Ereignisse hat Christa Lieb zurückgeholt. Seit Januar läuft in unserer Zeitung die Serie „Ludwigsburger Stadtgeschichten“. Gut die Hälfte der Texte wurden in dem Buch „Ludwigsburger Stadtgeschichten“ versammelt. All die verrückten Begebenheiten und Ereignisse aus Ludwigsburg kann man jetzt dort nachlesen.

Illustriert wurden die Serie und das Buch von dem Grafiker und Illustrator Wolfgang Kern. Oftmals frech und immer mit viel Liebe zum Detail hat er eine passende Bildsprache für die Ereignisse jener Zeit gefunden. Eigens für die Geschichten von Christa Lieb hat er Figuren erfunden, die in seinen Zeichnungen immer wiederkehren. Kern hat in seinen liebevollen Illustrationen außerdem zahlreiche Gebäude, Straßen und Plätze Ludwigsburgs festgehalten. Vergangenheit und Gegenwart hat er dafür oft miteinander kombiniert.

Die Veranstaltung am kommenden Dienstag findet in der Ludwigsburger Kreiszeitung, Körnerstraße 14 bis 18 statt. Der Eintritt ist frei.

Info: Die „Ludwigsburger Stadtgeschichten aus dem 19. Jahrhundert“ gibt es für 19,90 Euro im Buchhandel oder im Kundencenter der Ludwigsburger Kreiszeitung in der Körnerstraße 14–18.

Autor: