Logo

Mehr als 750 Menschen lassen sich bei Aktion der Stadt impfen

350_0900_37148_dpa_5FA6E600A138834A.jpg
Laut Stadtverwaltung kam es am Stadtbad kaum zu Warteschlangen – zumindest nicht für diejenigen, die einen Termin hatten.

Als erfolgreich beschreibt die Stadtverwaltung ihre Impfaktion, die am Dienstag und Mittwoch im Stadtbad stattgefunden hat. „Sowohl am ersten als auch am zweiten Tag wurden weitaus mehr Personen geimpft, als Termine vergeben waren“, teilte eine Sprecherin auf Nachfrage mit.

Geplant waren 300 Impfungen pro Tag. Für jeden Tag waren 250Termine im Buchungskalender eingestellt. 50Termine wurden frei gehalten für diejenigen, die keinen vereinbart hatten. „Nachdem der Buchungskalender eingestellt war, waren die Termine innerhalb von sechs Stunden ausgebucht“, so die Sprecherin.

Lesen Sie hier wo im Landkreis und in der Stadt in nächster Zeit geimpft wird

Insgesamt kamen 774Personen an den beiden Tagen zum Stadtbad. Nach den Aufklärungsgesprächen wurden aus verschiedenen Gründen – zum Beispiel gesundheitlichen – mehrere Personen nicht geimpft. Die Stadt hatte in ihrer Ankündigung ausdrücklich damit geworben, dass man zum Termin auch kommen kann, um sich nur beraten zu lassen. Mit manchen Impfwilligen, die an den beiden Tagen keine Impfung erhalten haben, wurden neue Termine vereinbart, so die Stadt. Die Spritze tatsächlich bekommen haben am Dienstag 365 und am Mittwoch 397Personen. Also mehr als 150Menschen mehr als zunächst geplant. Geimpft wurde mit den Impfstoffen von Biontech, Moderna und Johnson&Johnson.

Mit Termin sei es kaum zu Wartezeiten gekommen. Teilweise seien Personen eine Stunde vor ihrem Termin zum Stadtbad gekommen, das habe zu Wartezeiten geführt. Bei dem Wartepunkt für Personen ohne Termin habe sich schon ab 13Uhr eine Schlange gebildet, die Impfungen starteten an beiden Tagen um 14Uhr.

Weitere Impfangebote vonseiten der Stadt seien derzeit in Planung, so die Sprecherin. Genauere Informationen könnten aber noch nicht gegeben werden. Unsere Zeitung informiert darüber, sobald wir davon erfahren.

Währenddessen sind mittlerweile auch die Termine bei der Schwerpunktpraxis Kolepke und Kollegen ausgebucht. Auf der Homepage werden keine neuen Termine angezeigt. „Sobald wir welche einstellen, sind sie sofort wieder weg“, erklärt Dr. Roland Kolepke.