Logo

Neckarbrücke: Ab morgen Winterpause

Am Freitag werden die Sanierungsarbeiten auf der Neckarbrücke in Neckarweihingen unterbrochen. Weiter geht es erst wieder Ende Januar.

350_0900_17941_COSTNeckar.jpg
Die Baustelle auf der Neckar- brücke. Archivfoto: Holm Wolschendorf

Ludwigsburg. Die Sanierungsarbeiten an der Neckarbrücke werden nach Auskunft des Regierungspräsidiums Stuttgart am kommenden Freitag, 22. Dezember, witterungsbedingt unterbrochen. Sobald die Stadtwerke Ludwigsburg ihre Arbeiten an der Wasserleitung, die unter der Brücke über den Neckar führt, abgeschlossen haben, können im Laufe des Freitagnachmittags alle drei Fahrspuren und der Gehweg auf der Brücke wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die letzte der vier Bauphasen auf der Südseite der Brücke startet dann, je nach Witterungsverhältnissen, ungefähr Ende Januar. Für diese Bauphase, die insgesamt ungefähr zehn Wochen dauern wird, steht dann jeweils wieder nur eine Fahrspur in jede Fahrtrichtung zur Verfügung.

Da eine Neckarquerung für Fußgänger während dieser Bauphase leider nicht möglich sein wird, erhalten Fußgänger eine Freifahrt in den Buslinien 421 und 430 zwischen den Haltestellen Lechstraße und Neckarbrücke. Die unentgeltliche Beförderung gilt in beiden Fahrtrichtungen, aber nur zwischen den genannten Haltestellen. Informationen hierzu sowie zu den Fahrplänen und der Taktung der Linien sind auch auf der Homepage der Ludwigsburger Verkehrslinien (LVL) und an den Fahrplanaushängen der Haltestellen zu finden.

Rechtzeitig vor Beginn der letzten Bauphase soll die Bevölkerung laut Regierungspräsidium wieder informiert werden. Das Land Baden-Württemberg investiert in die Instandsetzung der Neckarbrücke rund 1,4 Millionen Euro.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der gesamten Baumaßnahme. Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. (red)