Logo

Aufruf

„Noch nicht auf der sicheren Seite“

Landrat Dietmar Allgaier und Oberbürgermeister Mattias Knecht richten einen Appell und ein Dankeschön an die Menschen in Stadt und Kreis Ludwigsburg. Wir veröffentlichen den Aufruf in voller Länge.

Landrat Dietmar Allgaier (links) und Oberbürgermeister Matthias Knecht. Fotos:LKZ
Landrat Dietmar Allgaier (links) und Oberbürgermeister Matthias Knecht. Foto: LKZ

Ludwigsburg. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Stadt und im Landkreis Ludwigsburg,

als Oberbürgermeister von Ludwigsburg und als Landrat des Landkreises Ludwigsburg wenden wir uns heute in einem gemeinsamen Aufruf an Sie.

Das Coronavirus hält uns weiterhin in Atem. Es hat sich jedoch gezeigt, dass die persönlichen Kontaktbeschränkungen wirken. Die Ausbreitung des Virus hat etwas an Geschwindigkeit verloren – noch ist es aber zu früh, um Entwarnung zu geben. Der Zusammenhalt, die Welle der Solidarität und das Pflichtbewusstsein der Menschen im Landkreis Ludwigsburg haben daran großen Anteil. Darauf sind wir sehr stolz! Wir sagen dafür aufrichtigen Dank.

Wir denken aber auch an die Menschen, die täglich im Kampf gegen das Coronavirus aktiv sind. Die in Krankenhäusern, in Pflegeeinrichtungen, bei Rettungsdiensten und bei der Feuerwehr Tag und Nacht für unsere Gesundheit sorgen. Und auch an all jene, die unsere Versorgung sicherstellen, wie die Menschen an der Supermarktkasse, im Paketbotendienst, auf dem Wochenmarkt, in der Apotheke, bei den Technischen Diensten, den Stadtwerken und in der Stadtentwässerung und an all den anderen Plätzen, die hier nicht aufgezählt werden können.

Wir sind nun in der Lage, weitere Schritte zu gehen. In eingeschränktem Maß öffnen Geschäfte, nehmen Schulen den Unterricht wieder auf. Auch die Verwaltungen in den Kommunen des Landkreises bieten den Bürgerinnen und Bürgern alle Dienstleistungen wieder an. Aber alles unter den strengen Bedingungen einer Pandemie. Das Landratsamt und viele Kommunalverwaltungen bleiben weiterhin für den unangemeldeten Publikumsverkehr geschlossen. Es gelten die Abstands- und Hygieneregeln, seit vergangenem Montag ist eine Maskenpflicht beim Einkauf und im öffentlichen Personennahverkehr Vorschrift. Tragen Sie Ihre Maske überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Schützen Sie damit Ihre Mitmenschen vor einer Ansteckung und somit vor einer weiteren Verbreitung des Virus.

Denn wir sind noch lange nicht auf der sicheren Seite. Daher dürfen wir nicht nachlassen. Die Kontaktbeschränkungen gelten vorerst bis auf weiteres. Das Coronavirus schränkt unsere sozialen Kontakte, unser Arbeitsleben, unsere Freizeit auch weiterhin ein. Halten Sie sich bitte daher gewissenhaft an die Maßnahmen, die uns alle schützen. Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände! Halten Sie Abstand! Tragen Sie Ihre Alltagsmasken! Doch bitte verzagen Sie nicht, auch wenn die Einschränkungen noch länger nötig sein werden.

Wir beide haben keine Zweifel, dass Sie Ihre bislang gezeigte und vorbildliche Bereitschaft fortsetzen, diszipliniert den Vorgaben von Bund, Land und Kommunen zu folgen. Das macht uns Mut und gibt uns die Zuversicht, die wir in diesen schwierigen Zeiten brauchen. Dann werden wir das Virus weiter zurückdrängen. Wir müssen in der jetzigen Situation alle zusammenhalten – denn nur gemeinsam überstehen wir diese Krise!

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Dietmar Allgaier und

Matthias Knecht