Logo

Verkehr

Parken in der Innenstadt: App soll freie Parkplätze in Echtzeit anzeigen

Stadtverwaltung arbeitet an App oder interaktiven Karte für verfügbare Parkplätze in Echtzeit – Vorbild ist ein Projekt in Herrenberg

Neben dem digitalen Parkleitsystem soll es ab Mitte des Jahres auch eine App geben, in der freie Parkplätze angezeigt werden. Archivfoto: Holm Wolschendorf
Neben dem digitalen Parkleitsystem soll es ab Mitte des Jahres auch eine App geben, in der freie Parkplätze angezeigt werden. Foto: Holm Wolschendorf

Ludwigsburg. Eine App, die in Echtzeit anzeigt, wie viele Parkplätze an welcher Stelle in Ludwigsburg noch frei sind, das hält ein Leser, der langjährig im IT-Bereich gearbeitet hat, für eine gute Möglichkeit für Ludwigsburg. Er hatte sich bei uns nach der Berichterstattung über die digitalen Anzeigetafeln an den Ortseingängen gemeldet. Diese sollen vor allem an besucherstarken Tagen die Innenstadt von zu viel Parksuchverkehr entlasten, indem dort angezeigt wird, wo es noch freie Parkplätze gibt. Diese Info könnte man doch auch in einer App zusammenstellen, so der Leser. In der Vergangenheit habe es einen solchen Service bereits vom ADAC gegeben. Die App, die freie Parkplätze in Echtzeit angezeigt hat, ist mittlerweile aber nicht mehr verfügbar.

Laut Stadt soll es die App ab Mitte 2022 geben

Doch bald wird es wieder etwas geben. Das berichtete Mathias Knobloch, Leiter des Fachbereichs Mobilität, auf Nachfrage unserer Zeitung. Ob es tatsächlich eine App wird oder eine interaktive Online-Karte, auf der freie Parkplätze angezeigt werden, sei noch nicht ganz klar. Aber sicher ist, dass es ein solches Angebot geben wird. Knobloch nennt Mitte 2022 als Zeitpunkt der Veröffentlichung.

Als Vorbild für Ludwigsburg gilt Herrenberg. Dort gibt es die App Stadtnavi, in der neben freien Parkplätzen in Echtzeit auch Bus- und Taxipositionen, Toiletten, Ladestationen und Fahrrad-Servicestationen angezeigt werden. Das Herrenberger Projekt wird vom Bundesverkehrsministerium gefördert.

„Die Parkdaten haben wir sowieso“, so Mathias Knobloch. Denn die freien Parkplätze werden im Parkleitsystem auf den Schildern, die im Stadtgebiet verteilt stehen, angezeigt. Die freien Parkplätze sehen die Innenstadtbesucher aber dann erst, wenn sie schon in die Stadt gefahren sind. Mit einer App könnten sie schon vor ihrem Trip nachschauen, wo freie Parkplätze verfügbar sind – und dann je nach Lage gar nicht die Innenstadt ansteuern.

Zusätzliche Parkplätze an besucherstarken Tagen können angezeigt werden

Außerdem, so Knobloch, könnten in einer App oder einer interaktiven Karte Informationen angezeigt werden, für die auf den Schildern in der Stadt kein Platz ist. Zum Beispiel, wenn an einem besucherstarken Tag zusätzliche Parkplätze am Klinikum oder an Supermärkten genutzt werden können. Da sei man bereits mit mehreren Ansprechpartnern im Gespräch, um die Innenstadt an vollen Tagen vor zu viel Verkehr zu bewahren.

In der App könnten laut den Entwicklern auch freie Parkplätze in den Wohngebieten angezeigt werden. Doch das ist für Ludwigsburg keine Option. „Wir wollen ja gerade verhindern, dass die Wohngebiete vollgeparkt werden“, so Knobloch.

Autor: