Logo

Positive Reaktionen auf Tarifabschluss

Auch Kommunen im Kreis Ludwigsburg zufrieden mit den Gehaltserhöhungen im öffentlichen Dienst

350_0900_18988_COKRdpa_5F991E00D45793E4.jpg
Die Proteste und Warnstreiks haben Wirkung gezeigt. Der Tarifabschluss im öffentlichen Dienst ist unter Dach und Fach. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Ludwigsburg. Potsdam/Kreis Ludwigsburg. Nach der Tarifeinigung im öffentlichen Dienst auf 7,5 Prozent mehr Geld über eine Laufzeit von 30 Monaten höhere Einkommen sind weitere Streiks vom Tisch. Bundesregierung, Gewerkschaften und Kommunen zeigten sich hochzufrieden. Das Gesamtpaket kostet die Kommunen über die gesamte Laufzeit 7,5 Milliarden Euro, den Bund 2,2 Milliarden. Laut Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) soll das Ergebnis auf die Beamten des Bundes übertragen werden.

Auch in den Kommunen im Kreis Ludwigsburg wurde die Einigung begrüßt. „Eine angemessene Bezahlung ist Voraussetzung, um dem Fachkräftemangel auch im öffentlichen Dienst entgegenwirken zu können“, sagte Kornwestheims Oberbürgermeisterin Ursula Keck. Die meisten Städte und Gemeinden hatten eine Erhöhung von 2,5 Prozent in die Haushalte eingestellt. Jetzt müssen sie nachbessern, was aber als unproblematisch angesehen wird. (dpa/stew)

Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können