Logo

Märzklopfen

„Rundum gelungenes Wochenende“

Frühlingserwachen im Blüba, Frühlingsmarkt und verkaufsoffener Sonntag locken Besuchermassen in die Innenstadt

Einladend empfanden viele Besucher die Atmosphäre auf dem Rathaushof, wo Samstag und Sonntag der Frühlingsmarkt stattfand.Foto: Benjamin Stollenberg
Einladend empfanden viele Besucher die Atmosphäre auf dem Rathaushof, wo Samstag und Sonntag der Frühlingsmarkt stattfand. Foto: Benjamin Stollenberg
Jenny Àrlemalm, Sarah Schütt-Fetić und Ulrike Hauser (von links) in der Seestraße bei der von Ikea organisierten Gießkannen-Aktion zugunsten der Karlshöhe.Foto: Oliver Bürkle
Jenny Àrlemalm, Sarah Schütt-Fetić und Ulrike Hauser (von links) in der Seestraße bei der von Ikea organisierten Gießkannen-Aktion zugunsten der Karlshöhe. Foto: Oliver Bürkle

Ludwigsburg. Einen sonnigen Start in den Frühling erlebten die Menschen am Wochenende in der Innenstadt. Im Blühenden Barock zeigte sich die Blütenpracht in ihrer ganzen Fülle, der Frühlingsmarkt lockte auf den Rathaushof und beim gestrigen verkaufsoffenen Märzklopfen-Sonntag herrschte trotz Hochbetrieb eine ganz entspannte Atmosphäre.

„Die Mischung stimmte, es war ein rundum gelungenes Wochenende“, so das Fazit der für die Veranstaltung zuständigen Projektleiterin des Ludwigsburger Innenstadtvereins Luis. Das Wetter spiele natürlich mit und laut Ulrike Hauser war auch für alle Zielgruppen etwas dabei. Die Außengastronomie profitierte von den Besuchern, die das Wochenende ganz ohne Hektik angehen wollten und das Angebot in den Geschäften lockte zum Einkaufen.

Das Wetter spielt mit

Viele wollten am gestrigen Sonntag nochmals die Frühjahrssonne genießen und so waren Marktplatz und Rathaushof schon vor Öffnung der Geschäfte dicht bevölkert. Vor allem die Sonnenplätze standen hoch im Kurs, mit einem Lächeln im Gesicht wurde der Frühling begrüßt. Inspirieren lassen konnten sich die Besucher nicht nur im Blühenden Barock, wo jetzt nach dem Saisonstart am Freitag zum Frühlingserwachen mit Narzissen, Tulpen, Kirschblüten und einem Osterbrunnen eingeladen wurde, auch der Frühlingsmarkt am Samstag und Sonntag im Rathaushof trumpfte mit allem auf, was zu einem Frühlingsfest gehört: Bunte Blumen, hübsche Deko-Ideen für den Garten, Schmuck, farbenfrohe Accessoires und viele Leckereien vom Mandelgebäck über Crêpes bis zum Flammkuchen. Dazu noch ein Espresso direkt von der mobilen Cafébar oder eine hausgemachte Limonade und der Sonntag war perfekt. Dazu passte auch, dass man essen und trinken konnte wie daheim in der guten Stube. An eigens bereitgestellten Tischen und auf Vintage- Sitzgelegenheiten vom gepolsterten Stilmöbel bis zum zweckmäßigen, an die 70-er Jahre erinnernden Stapelstuhl. Richtig relaxt ging es im Lounge-Bereich mit den Liegestühlen zu. In der Seestraße lud Live-Musik zum Verweilen ein und wer Glück hatte, konnte sich eine von 500 Gießkannen für das Wässern der Frühjahrsblumen sichern. Sie wurden bei einer gemeinsam mit Ikea organisierten Aktion verschenkt, Spenden an die Karlshöhe waren willkommen. Im Hörforum Wied fand außerdem wieder der beliebte Markt der schönen Dinge statt.

Live-Musik in der Seestraße

Wer sich nicht nur an Blumendekorationen erfreuen, sondern sie auch modisch einsetzen wollte, war in den Geschäften richtig. Die Botschaft: Das Frühjahr wird farbenfroh und Blumenprints stehen hoch im Kurs. Nach dem grauen Winter war das eine richtige Wohltat.

Außerdem stand alles für den Outdoor-Sport parat. Etwa E-Bikes sowie die richtige Kleidung für Radler, Wanderer und alle, die nicht nur bei Sonnenschein gerne draußen unterwegs sind. Nichts wie raus und das schöne Wetter genießen, das dachten sich wieder viele und so waren die Parkhäuser bald belegt. Auch wenn der Veranstalter ausdrücklich darauf hingewiesen hatte, dass nur die ausgewiesenen Parkplätze genutzt werden sollten, wurden Autos wieder illegal abgestellt. Beispielsweise in der Wilhelmstraße und in der Unteren Marktstraße. Der städtische Vollzugsdienst war unterwegs, an vielen Scheibenwischern klemmten gelbe Strafzettel.

Autor: