Logo

Wer schafft kleinsten ökologischen Fußabdruck?

Wettbewerb „Nachhaltigkeit (ba)rockt!“ geht in eine neue Runde – Ludwigsburger Energie-Helden 2020 können attraktive Preise gewinnen

Mit diesem Logo wirbt die Stadt für die Aktion Energiehelden. Foto: Stadt Ludwigsburg
Mit diesem Logo wirbt die Stadt für die Aktion Energiehelden. Foto: Stadt Ludwigsburg

Verantwortungsbewusst mit Energie umgehen, die Umwelt schonen, den Klimaschutz voranbringen: Das steht in Ludwigsburg schon lange oben auf der Tagesordnung. Nachhaltigkeit kann auch jede Menge Spaß machen und Vorteile bringen. Um das zu beweisen, sucht die Stadt Ludwigsburg zusammen mit der Ludwigsburger Kreiszeitung jetzt wieder zehn engagierte Haushalte für „Nachhaltigkeit (ba)rockt!“. Bei dem Wettbewerb können von Oktober 2019 bis Juni 2020 zehn Ludwigsburger Haushalte antreten. Es geht darum, zu ermitteln, wer den kleinsten ökologischen Fußabdruck schafft.

Familien, Wohngemeinschaften, Paare, Singles – alle können sich dafür bewerben. Der Fußabdruck wird natürlich im Verhältnis zur jeweiligen Haushaltsgröße ermittelt. So hat jeder die gleiche Gewinnchance. Bis Montag, 15. Juli 2019, ist die Anmeldung ab sofort möglich, noch vor den Sommerferien werden die Teilnehmenden bekannt gegeben. Los geht es dann am Samstag, 28. September 2019, mit einem Workshop zum Thema Klimawandel, ein Termin für das erste Kennenlernen.

Dabeisein wird belohnt

Bei dem Wettbewerb gibt es auch Einkaufsgutscheine und mehr zu gewinnen. Jeder einzelne Teilnehmer profitiert unabhängig vom Ergebnis des Wettbewerbs von vielen weiteren Vorteilen: Jeder Haushalt erhält kostenlos einen maßgeschneiderten Energiespar-Check sowie vergünstigte ÖPNV-Tickets für preiswerte Mobilität. Und zum bequemen Umstieg aufs Zweirad werden gratis E-Bikes für längere Testphasen ausgeliehen. Besichtigungen des Holzheizkraftwerks und des Wasserturms sorgen für interessante Einblicke in Sachen Energie und Klimaschutz vor Ort in Ludwigsburg.

Sechs professionelle Coachings vermitteln den Teilnehmern kostenlos aktuelle Erkenntnisse zu wichtigen Umweltthemen: Klimawandel und ökologischer Fußabdruck, Heizen und Lüften, Strom und Energie sparen, Abfallvermeidung, Mülltrennung und Wassersparen im Alltag, nachhaltiger Konsum und Mobilität. Wer mitmacht, wird so zum Nachhaltigkeitsexperten und kann damit bares Geld sparen. Nachhaltig, natürlich – also weit über den Wettbewerbszeitraum hinaus.

Beim ersten Wettbewerb „Nachhaltigkeit (ba)rockt“ sind von September 2017 bis Frühjahr 2018 schon einmal zehn Ludwigsburger Haushalte angetreten, echte Energiehelden zu werden – und hatten jede Menge Spaß dabei!

Impulse für den Klimaschutz

Bürgermeisterin Gabriele Nießen ermutigt alle, bei der Neuauflage des Wettbewerbs mitzumachen: „Mit ‚Nachhaltigkeit (ba)rockt!‘ sind wir als Stadt ganz nah bei den Bürgerinnen und Bürgern. Das ist mir bei meiner Arbeit für und in Ludwigsburg besonders wichtig“, erklärt die neue Ludwigsburger Bürgermeisterin für Stadtentwicklung, Hochbau und Liegenschaften zum Start der Aktion.

Nießen unterstützt das bürgerschaftliche Engagement fürs Klima mit voller Kraft: „Der Wettbewerb begeistert mich! Ich hoffe, dass wir damit viele Anregungen und Ideen in die Stadtgesellschaft geben können, aber auch Impulse erhalten, wie wir die Interessen der Ludwigsburgerinnen und Ludwigsburger noch mehr einbeziehen können. Nachhaltigkeit muss noch stärker zum gelebten Alltag werden, und dafür ist unser Wettbewerb eine tolle Anregung.“

Lust bekommen? Ehrgeiz geweckt? Alle in Ludwigsburg können sich als einer von zehn teilnehmenden Haushalten bewerben. Infos und Bewerbung gibt es im Internet auf www.ludwigsburg.de/energiehelden.(red)