Logo

Leserdialog

Wie geht’s Ihnen im Corona-Advent?

Schreiben Sie uns, was für Sie in diesem Jahr anders ist, was Sie vermissen, was aber auch schön ist

350_0900_29049_A9Row7wbj_1abxari_2j8.jpg

Das Coronavirus wirbelt schon seit Monaten unseren Alltag durcheinandern. Kaum etwas läuft so, wie wir das immer gewohnt waren. Jahreskonzerte und Adventsfeiern sind abgesagt. Die Weihnachtsfeier in der Firma fällt aus, das Geigenvorspiel gibt es nicht, das Krippenspiel ist abgesagt. Private Feiern sind nur noch bis maximal fünf Personen aus zwei Haushalten möglich, so manches Familientreffen mit Oma und Opa, Tante und Onkel kann gar nicht stattfinden.

Bereits im Frühjahr hatten wir Sie gefragt, wie es Ihnen in Ihrem Alltag geht. Welche kreativen Ideen haben Sie entwickelt, um Corona ein Schnippchen zu schlagen? Unzählige Zuschriften haben uns erreicht von Beispielen aus Ihrem Alltag, der uns und unseren Leserinnen und Lesern Mut gemacht hat. Zwar ist vieles nicht möglich, wie wir es gewohnt sind, aber dennoch ist manches möglich – nur eben anders.

Schreiben Sie uns, wie Sie das nun machen in der Advents- und Weihnachtszeit. Wie feiern Sie Advent, wie planen Sie für die Weihnachtstage? Wie organisieren Sie sich im Verein, in der Firma, im Freundeskreis, in der Familie?

Sicher sind die Beschränkungen durch die Coronaverordnung belastend. Aber sicher gibt es auch viele Mut machende Beispiele, die beweisen, dass man mit Kreativität und Herz dennoch verbunden bleiben kann. Erzählen Sie uns davon! Was haben Sie selbst gemacht, um Kontakt zu halten, um das Beste draus zu machen? Was haben andere für Sie getan, um Sie zu überraschen? Lassen Sie uns teilhaben an Ihrem Alltag! Wie verbringen Sie diese letzten Wochen des Jahres ohne die lieb gewonnenen Gewohnheiten, ohne den Weihnachtsmarkt, ohne die Treffen in großer Runde?

Was fehlt Ihnen besonders in diesen Wochen? Und womit beschäftigen Sie sich? Werden Sie jetzt besonders kreativ? Backen Sie besonders viel?

Wie geht es Familien mit Kindern? Wie geht es alten Menschen? Hatten Sie Urlaub geplant zwischen den Jahren? Was machen Sie stattdessen? Hatten Sie geplant, die Feiertage mit der Verwandtschaft aus anderen Teilen Deutschlands zu verbringen? Wie werden Sie sich jetzt organisieren?

Erzählen Sie uns aus Ihrem Alltag. Von dem, was Sie bewegt, was Sie erfreut, was Ihnen Mut macht! Wie bereits im Frühjahr und Sommer werden wir Ihre Zuschriften veröffentlichen. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch ein Foto mitschicken!

Mit vielen Anregungen und Ideen schaffen wir es gemeinsam, dass diese Zeit trotz Corona zur schönsten Zeit des Jahres wird!

Schreiben Sie uns eine E-Mail an die Adresse: Corona@lkz.de. Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Namen und Ihren Wohnort zu nennen.

Autor: