Logo

Unfall

Zwei Lastwagen fahren aufeinander

Unfall auf der A 81 sorgt am Montagmorgen für langen Stau – Polizei beziffert Schaden auf rund 90 000 Euro

350_0900_15241_COKRpeng81.jpg
Zwei Lastwagen sind am Montagmorgen auf der A 81 in einen Unfall verwickelt: Die Polizei muss kurzzeitig alle drei Spuren in Richtung Leonberg sperren. Foto: Oliver Bürkle

Ludwigsburg. Ein schwerer Unfall auf der Autobahn 81 hat am Montagmorgen für einen kilometerlangen Stau gesorgt. Kurz vor der Autobahnanschlussstelle Feuerbach auf Ditzinger Gemarkung waren gegen 9.50 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache zwei Lastwagen zusammengestoßen. Die beiden Fahrer mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 32 Jahre alter Lastwagenfahrer, der auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Leonberg unterwegs war, mit seinem Sattelschlepper auf den 53-jährigen Vordermann auf. Dieser steuerte ebenfalls einen Sattelschlepper und kam mit leichten Verletzungen davon, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Durch Splitterteile wurde zudem ein Pkw beschädigt, der die Unfallstelle auf der A 81 passierte. Der 33-jährige Fahrer indes blieb unverletzt.

Kurzzeitig mussten für die Rettungsarbeiten alle drei Fahrstreifen gesperrt werden, teilt die Polizei mit. Der rechte und mittlere waren aufgrund der Bergungsarbeiten selbst am Mittag immer noch nicht befahrbar.

Der Sattelzug des 32-Jährigen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste ebenso wie der Anhänger des Vordermanns abgeschleppt werden. Die Höhe des entstandenen Schadens beziffert die Polizei auf rund 90 000 Euro.

In den Einsatz waren auch 36 Kräfte der Feuerwehr aus Korntal-Münchingen eingebunden, die mit sieben Fahrzeugen an die Unfallstelle ausrückten. (red)