10. April 2012

NIGHTWISH

Ihr neues Album «Imaginaerum» ist etwas ganz Besonderes - nämlich praktisch der Soundtrack zu einem Film, den es bei der Entstehung der Musik noch gar nicht gab. Die finnische Band Nightwish, bekannt für symphonischen Metal-Rock, hatte zunächst ganz normal 13 Songs aufgenommen, dazu sollten 13 Musikvideos entstehen. Aber warum machen wir daraus nicht gleich einen ganzen Film, dachten sich Regisseur Stobe Harju und Frontmann Tuomas Holopainen. So entstand der Film «Imaginaerum». Nun kommt Nigthwish mit dem Soundtrack-Album auf Tour. Die Daten im April: Düsseldorf (14.) und Frankfurt/Main (23.). Im Mai geht es weiter in Leipzig (1.), Hamburg (3.), Nürnberg (5.) und Stuttgart (6.).

Internet

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige