Logo

In einen Abenteuerspielplatz hatte sich der Platz vor dem Forum verwandelt. Bei schönstem Spätsommerwetter tobte sich dort der Nachwuchs aus.

Ludwigsburg. Nichts für ängstliche Naturen war der Spaziergang durch den Klettergarten, natürlich nur unter fachkundiger Anleitung und gut gesichert. Festen Boden unter den Füßen hatten die Kinder beim wilden Hüpfen auf dem Bungee-Trampolin. Mütter und Väter konnten jedoch ganz beruhigt zuschauen, wie ihre Kinder auf- und abhüpften: Es handelte sich eher um ein Trampolin, an gefährliche Sprünge wie man sie vom Bungeejumping kennt war nicht zu denken.

Ein Klassiker bei jedem Event ist die Hüpfburg, die am Wochenende bei den Kindern hoch im Kurs stand. Hier wurde gehüpft, was das Zeug hält und die elterliche Geduld hergibt.

Ja, auch ganz normale Menschen können über Wasser gehen. Möglich macht dies ein Spielgerät mit dem Namen „Water Walking“. Kinder kullerten in großen, durchsichtigen Kugeln über eine Wasserfläche. Dafür stiegen sie durch eine Öffnung in diese Kunststoffbehälter, die mit Sauerstoff gefüllt und anschließend verschlossen wurden. Mit dem durchsichtigen Ball konnten die Kinder über das Wasser laufen oder einfach nur chillen.

Es kam aber auch zu vielen ungewöhnlichen Begegnungen, denn viele Firmen schickten ihre Maskottchen über die Messe: So wie dem freundlichen Schlossgespenst, das für die Angebote des Kinderclubs des Schlosses warb, streckten sich den großen Figuren viele Kinderhände entgegen.

Heiß begehrt waren die Plätze in der Bimmelbahn, die sich ihren Weg durch die Stadt bahnte. Die war zwischen Bahnhof und Forum unterwegs und nahm an mehreren Haltestellen Passagiere auf. Viele Erwachsene wussten dieses Angebot vor allem gestern angesichts des großen Verkehrsaufkommens in der Innenstadt zu schätzen.