Logo

FVL II hat Personalpläne abgeschlossen

Thomas Herbst ist der neue Trainer in Löchgau – Antonio Langella fungiert als Co-Trainer

350_0900_346_.jpg
Hinten (jeweils von links): Murrat Gündüz, Felix Übelhör, Manuel Rückle, Fitnesstrainerin Catherina Peipe, Fitnesstrainerin Michaela Schuster, Trainer Thomas Herbst, Co-Trainer Antonio Langella, Sportlicher Leiter Timo Iacobelli, Sportlicher Leiter Daniel Brodbeck. Mitte: Christian Zucker, Tim Morlok, Philipp Heinerich, Paskal Hirsch, Michael Schütz, Tim Stiegler, Lucas Poschner, Lukas Blessing, Philipp Schrempf, Sportvorstand Hermann Schuster. Vorne: Valentin Holoch, Marco Rückle, Simon Kretschmar, Roman Schmidt, Florian Morlok, Patrick Leitenberger, Markus Klein, Moritz Wittig. Foto: Foto: Ramona Theiss

Kirchheim. Priorität hatte, den Kader der letzten Saison weitgehend zusammenzuhalten und talentierte und von der eigenen Jugendabteilung ausgebildete A-Junioren zu übernehmen. Nicht weniger als sieben seitherige A-Junioren gehören jetzt dem Kader neu an.

Das Saisonziel der Mannschaft, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, sollte erreichbar sein. Nachdem schon einige Zeit klar ist, dass mit dem Eigengewächs Thomas Herbst ein neuer Coach an der Seitenlinie das Sagen hat, konnte nun der Löchgauer Junge Antonio Langella als Co-Trainer gewonnen werden. Langella war einer der talentiertesten Löchgauer Fußballer, ehe er seine Laufbahn viel zu früh verletzungsbedingt beenden musste. „Das Bezirksligateam des FVL ist etwas Besonderes. Es ist im Bezirk nahezu einmalig, dass sich eine Mannschaft in der Bezirksliga mit ausnahmslos im Verein ausgebildeten Jugendspielern bewegt“, kommentierte der Sportliche Leiter Daniel Brodbeck die Entwicklung des Teams. In das diesjährige NEB-Turnier geht die Mannschaft als Titelverteidiger und freut sich auf die Begegnungen gegen die Lokalrivalen. Natürlich ist das Ziel von Trainer Herbst, auch dieses Jahr ins Finale zu kommen, was aufgrund der starken Gegner schwer genug werden wird. (mö)