Logo

Große bunte Welt für die kleinen Leute

Die Textlänge sollte 2500 Zeichen nicht überschreiten.Der kleine Delian kam gleich zu Beginn: Erst putzte er dem großen Plüschbaren die Zähne, anschließend streichelte er innig den Malteser-Rettungshund Nemo. Der genoss das sichtlich und hielt ganz lange still. LKZ-Verlagsleiter Christian Maron, Ulrike Spinner vom LKZ-Messeteam und Rainer Lyhr von AOK, die wieder bewährter Gesundheitspartner war, freuten sich über den regen Betrieb bereits zum Auftakt. Die Messe mit den über 45 Ausstellern war wieder ein bunter, belebter Treffpunkt und vor allem am gestrigen Sonntag das Ziel für einen gelungenen Familienausflug.

350_0900_9337_.jpg
Zwei Tage lang gehörte der Außenbereich bei schönstem Wetter zu den begehrten Attraktionen.Fotos: Holm Wolschendorf
Ludwigsburg. Informationen und Unterhaltung

Da gab es nämlich jede Menge zu entdecken. Die Angebote waren informativ und spannend sowie keineswegs nur kommerzieller Natur. So kamen die Kinder am großen Basteltisch der evangelischen und katholischen Kirche zusammen, während sich die Eltern über Betreuungsmöglichkeiten informieren konnten. Auch die Stadt Ludwigsburg stellte ihre Angebote im Bereich Bildung, Sport und Betreuung vor. Das Landratsamt war mit dem Kompetenzzentrum Kindertagespflege und die Stiftung Invitare mit ihrer Beratungsstelle für Alleinerziehende und Familien vertreten.

Die Messe war auch für werdende Eltern eine wichtige Adresse, um beispielsweise mehr über die natürliche Geburt im Hebammenkreißsaal des Bietigheimer Krankenhauses oder über farbenfrohe Textilien aus ökologischen Materialien für die Kleinsten zu erfahren. Bereits Säuglinge werden im Auto transportiert, und hier sollten Eltern unbedingt auf das richtige Rückhaltesystem achten. Präventionsexperten des Polizeipräsidiums empfahlen hier den Einbau der Kindersitze oder -schalen beim Autohändler. Denn auch ein von Testern positiv bewertetes Rückhaltesystem sei nicht für jedes Automodell ideal.

Gesundheit und Ernährung

Neben Erziehungsthemen stand auch die Gesundheit im Mittelpunkt. Hier gab die Arbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit im Landkreis wichtige Tipps, wie die Zähne von Anfang gut gepflegt werden. Die Kinder wussten bereits, dass die auf dem Tisch ausgebreiteten Süßigkeiten und auch so mancher Saft nicht gut für die Beißerchen sind.

Bei der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr stand unter anderem die gesunde Ernährung im Mittelpunkt. Bei den fast echt aussehenden Lebensmitteln aus Kunststoff hatten die Kinder die Qual der Wahl. Was soll bloß auf den Teller? Das Salatblatt ist schon mal gut, die Pommes weniger empfehlenswert. Das Mädchen zeigte gleich mal auf den Broccoli oder die Möhre, die seien nämlich richtig gesund.

Begehrt war auch der kleine Parcours mit den Holzdreirädern. Und die Wiege, die später zur Schaukel umgewandelt werden kann, war ein Fall für schöne Träume. Bühnenvorführungen, Bastelworkshops und Vorträge bereicherten das Geschehen im Forum.

Außerdem lohnte sich das Verweilen im Außenbereich, wo alles aufgebaut war, was das Kinderherz begehrte. Beim Bungee-Trampolin wagten die Kleinen große Sprünge, im Bobbycar-Parcours ging es flott um die Kurve, und der Hit war das Becken mit den riesigen Wasserbällen. Die kleinen Passagiere in der Luftkugel sorgten dafür, dass die Bälle auf dem Wasser in Bewegung kamen. Es konnte auch die Hüpfburg gestürmt werden, und als weiterer Höhepunkt ging es auf das große aufblasbare Wikingerschiff.

Die Kinder schickten LKZ-Luftballons auf möglichst weite Reise oder ließen sich beim Fotostudio Gallas ablichten. Dort wurde nämlich wieder das Kids & Co-Gesicht für das nächste Jahr gesucht. In einem Foto-Truck erfuhren die Besucher überdies, wie aus Schnappschüssen Wanddekorationen oder schön gestaltete Fotobücher werden.