Logo

NEB-Fussballturnier

Zehn Mannschaften kämpfen um den Sieg

Das Fußballturnier ist alljährlich eine gute Möglichkeit, um vor Saisonbeginn sehen zu können, wie sich die einzelnen Mannschaften verstärkt haben. Auch die neuen Trainer rücken in den Fokus: Greift ihr System? Wie wird gespielt – defensiv, offensiv? Die zehn Vereine aus dem Verbreitungsgebiet des Neckar- und Enzboten schicken ihre Teams zum fünftägigen Turnier in den Kirchheimer Sportpark.

350_0900_9538_.jpg

Kirchheim. In zwei Gruppen werden bis einschließlich Samstag die Halbfinalteilnehmer ausgespielt. In der Gruppe I treten an: Vorjahressieger FV Löchgau, SV Freudental, TSV Bönnigheim, VfL Gemmrigheim und Spvgg Besigheim. In Gruppe II am Ball sind FV Kirchheim, TASV Hessigheim, SKV Erligheim, TSV Ottmarsheim und SV Walheim. Die Mannschaften spielen Bezirksliga bis Kreisliga C.

Das erste Halbfinale wird am Sonntag,4. August, um 11 Uhr gespielt. Eine Stunde später ist Anpfiff für die zweite Halbfinalbegegnung. Das Finale findet um 17 Uhr im Sportpark statt. Gelingt es dem Bezirksligisten FV Löchgau nach 2011 und 2012 zum dritten Mal in Folge den Turniersieg zu holen?

Die Aktiven tragen – inklusive den Finalbegegnungen – 24 Spiele aus. Aber auch die Kleinen zeigen ihr Können am Ball: Das NEB-Turnier der Bambini findet am Sonntag von 13.15 bis 15.30 Uhr statt, also nach den Halbfinalspielen „der Großen“. Fast alle teilnehmenden Vereine schicken den Nachwuchs zum NEB-Turnier: FV Kirchheim, TASV Hessigheim, TSV Ottmarsheim, SV Freudental (alle Gruppe A), Spvgg Besigheim, TSV Bönigheim, FV Löchgau und VfL Gemmrigeim (alle GruppeB). Natürlich gibt es auch bei den jüngsten Kickern Pokale zu gewinnen, in erster Linie geht es aber um die Freude am Spiel – und am Zuschauen. Denn nicht nur die Eltern haben in der Regel einen Heidenspaß dabei, den Nachwuchs beim Kicken anzufeuern und zu beklatschen.

Alle Hände voll zu tun haben derzeit die Organisatoren beim FV Kirchheim. Zwar ist der Verein bereits zum fünften Mal Ausrichter des NEB-Turniers, in diesem Jahr allerdings traf ihn Unerwartetes: Die Zelte waren auf dem Sportpark-Areal bereits aufgestellt, Spülen platziert und die Kühlschränke deponiert, als das Unwetter in der Nacht zum Sonntag mit voller Wucht zuschlug. Die Organisatoren hatten das Wochenende dazu genutzt, mit den ehrenamtlichen Helfern den umfangreichen Bewirtungsbereich vorzubereiten und aufzubauen. Doch das Unwetter kam dazwischen. „Alle Zelte sind kaputt“, sagt Vorstandsmitglied Wolfgang Rughöft und spricht von einem Totalschaden, alle Stangen seien verbogen.

Doch der Verein hat bereits für Ersatz sorgen können, heute Abend wird erneut aufgebaut. „Das Turnier steht“, betont Rughöft. Auch der Platz sei in einem guten Zustand, es steht lediglich die letzte Rasenpflege an.

Jetzt hofft der Verein auf viele Zuschauer an den fünf Turniertagen. Und die sollen nicht nur in sportlicher Sicht auf ihre Kosten kommen. Es gibt nämlich auch etwas zu gewinnen. Der Neckar- und Enzbote veranstaltet auch in diesem Jahr ein Gewinnspiel rund um das NEB-Fußballturnier. Zu gewinnen gibt es dreimal zwei Karten für die Ägypten-Ausstellung in der Arena Ludwigsburg. Die Ausstellung ist noch bis 18. August in der MHP-Arena zu sehen. Die Gewinnfrage dürfte zu lösen sein – wir wollen von Ihnen wissen, zum wievielten Mal das NEB-Fußballturnier stattfindet. Der Gewinnspielcoupon ist bereits mehrmals im Neckar- und Enzboten erschienen und war auch im Sonderheft abgedruckt, das am Samstag erschien. Der Coupon muss vor Ort in Kirchheim abgegeben werden, und zwar spätestens bis Sonntag, 4. August, 18 Uhr. Bei mehr als drei richtigen Antworten entscheidet das Los.