Ludwigsburg | 13. Januar 2018

Teppiche aus Naturfasern

Beim Kauf von Teppich aus Naturfasern sollten Käufer nicht nur die Vorderseite, sondern auch auf die Rückseite achten, empfiehlt der Verband Privater Bauherren.

Denn auch wenn der Läufer auf der oberen Seite aus Jute, Kokos, Baumwolle, Seegras oder beispielsweise Zellulose besteht und unbedenklich wirkt, kann der Belag auf der Rückseite trotzdem aus synthetischem Materialien sein, die Schadstoffe enthalten, zum Beispiel, wenn der Teppich schon über einen Antirutschbelag verfügt.

Mitunter könnten chemische Verbindungen schädlich für die Gesundheit sein, so geben beispielsweise Schaumstoffrücken unter Umständen Schadstoffe in die Luft ab, wie der Verband mitteilt. (dpa)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
powered by immowelt.de – Willkommen zu Hause

Immobiliensuche

Jetzt Immobilien finden!

Was suchen Sie? Wo suchen Sie?

Suchanzeige aufgeben

Veröffentlichen Sie Ihre Anforderungen als Suchanzeige zum Kauf oder zur Miete und lassen Sie sich finden

Angebote per E-Mail erhalten

Lassen Sie sich automatisch über neue Immobilienangebote mit Ihren persönlichen Suchkriterien informieren

Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Abfallentsorgung-Quiz
Anzeige