Katis Trends
30. März 2017

Das Frühjahr "rüscht" auf

Seit letztem Jahr liegen die kräuselnden Stoffbahnen wieder im Trend. Rüschen machen Kleider und Oberteile feminin und mädchenhaft zugleich, bei der Kombination ist aber vorsicht geboten, da die verspielten Teile schnell bieder wirken können.

Foto: Dorothy Perkins
> zur Bildergalerie
Foto: George
> zur Bildergalerie
Foto: Simply be
> zur Bildergalerie
Foto: Miss Selfridge
> zur Bildergalerie
Foto: Glamorous
> zur Bildergalerie

Rüschen Dos & Don'ts:

 

Kombiniert mit Jeans oder Lackleder wirkt eine dezente Rüschenbluse oder ein Pulli cool und feminin. Sollten wir zu einem voluminösen Rüschen-Oberteil greifen, muss die Hose oder der Rock dazu eher zurückhaltend bleiben. Und umgekehrt: Röcke reichlich verziert mit "Ruffles" verlangen nach einem simplen Shirt, Pullover oder Bluse.

 

Auch Hosen, Schuhe, Socken und Accessoires eignen sich als Rüschenträger. Ganz spektakulär wirken Sneakers mit kleinen Volant-Details. Dieser ausgefallene Schuh-Trend vereint den angesagten Stilmix aus Eleganz und sportiven Details. Wer kein Fan von opulenten Kleidungsstücken ist, aber ein wenig "aufgerüscht" sein möchte, kann schön fallende Kleider mit zurückhaltenden Volants tragen.

 

Nicht zu empfehlen ist der Rüschen-All-Over-Look, der auf einem Laufsteg ein Hingucker sein kann, aber im Alltag eher ein Lächeln erntet. Auf langweilige Kombinationen aus mausgrauer Stoffhose oder biederem Bleistiftrock und Rüschenbluse sollte man auch verzichten oder den eigenen Senf mit einem ausgefallenen Accessoire dazugeben.

   

 

Mehr Mode finden Sie auf unserer Seite „Katis Trends“.

KALÜ
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige