12. Februar 2016

Barry Manilow muss nach OP-Komplikationen kürzertreten

Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Popsänger Barry Manilow (72) hat krankheitsbedingt zwei Auftritte in den USA abgesagt. «Nach einem triumphalen, ausverkauften Konzert in Memphis musste Barry Manilow schnell zurück nach Los Angeles.

Barry Manilow
Barry Manilow befindet sich auf seiner Abschiedstournee. Foto: Michael Kappeler
dpanitf3

Grund waren Komplikationen nach einer Notoperation im Mundbereich, die Manilow am Montag hatte», hieß es auf seiner Facebook-Seite. Nähere Angaben wurden zunächst nicht gemacht. Die Konzerte vom Donnerstag und Freitag sollen nachgeholt werden.

Auch der geplante Besuch der Grammy-Verleihung am Montag (Ortszeit) in Los Angeles stehe für den Musiker («Mandy», «Copacabana») auf der Kippe, hieß es weiter. Der 72-Jährige ist mit seinem aktuellen Album «My Dream Duets» für den wichtigsten Musikpreis der USA nominiert. Er ist derzeit auf seiner selbst ernannten Abschiedstournee durch Nordamerika und Großbritannien.

Facebook-Eintrag

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige