«Ein Gefühl von Einigkeit»
16. März 2018

Helen Mirren glaubt an Amerika

Die in den USA lebende britische Schauspielerin lässt auf ihre Wahlheimat nichts kommen. Sie ist mit einem Amerikaner verheiratet und sagt, dass sie fest «an dieses Land und sein System» glaube.

Helen Mirren
Helen Mirren lebt in den USA und daran soll sich auch nichts ändern. Foto: Jens Kalaene
dpanitf3

Köln (dpa) - Die in den USA lebende britische Schauspielerin Helen Mirren (72, «Die Queen») denkt nicht darüber nach, das Land wegen Donald Trump zu verlassen.

«Mein Ehemann ist Amerikaner, ich habe viele Verwandte dort», sagte die Oscar-Preisträgerin dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Freitag). «Und ich habe einen großen Glauben an dieses Land und sein System. Egal, wie die politischen Ansichten sein mögen, es gibt da ein Gefühl von Einigkeit, das ich nicht so recht erklären kann.»

Die Amerikaner seien «ungeheuer energiegeladen» und könnten hervorragend organisieren: «Sie sind einfach außergewöhnlich.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige