Wie Zwillinge
02. Februar 2017

Isabelle Huppert fühlt sich mit Gérard Depardieu verwandt

Für ihre Darstellung eines Vergewaltigungsopfers im Filmdrama «Elle» darf Isabelle Huppert auf einen Oscar hoffen. Besonders nahe fühlt die Französin sich einem Schauspielkollegen aus alten Tagen.

Paris (dpa) - Die französische Schauspielerin Isabelle Huppert (63) schwärmt von ihrem Filmkollegen Gérard Depardieu (68). «Mit Gérard zu arbeiten ist so, als ob beim Sex das Bett unter einem zusammenkracht und man sich nicht mehr einkriegt vor Lachen», sagte Huppert der «Zeit» (Donnerstag).

Schauspielerisch fühle sie sich mit Depardieu verwandt: «Gérard ist mein Zwillingsbruder.»

Huppert und Depardieu waren im vergangenen Jahr in «Valley of Love» erstmals seit rund 35 Jahren wieder gemeinsam vor der Kamera zu sehen gewesen. Im Jahr 1980 hatten sie zusammen «Der Loulou» gedreht.

Derzeit ist Huppert für ihre Rolle im Vergewaltigungsdrama «Elle» für einen Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. Die Filmpreise werden am 26. Februar in Los Angeles verliehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige